Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Freitag, 7. Februar 2020,

    Zwischenbilanz: „Natürlich Unverpackt St. Wendel“ braucht weitere Unterstützer

    Daniel Günder

    St. Wendel. Aktiv gegen Verpackungsmüll und Lebensmittelverschwendung: Daniel Günder will einen Unverpackt-Laden in der St. Wendeler Innenstadt eröffnen, der gänzlich auf Plastikverpackungen verzichtet. „Natürlich Unverpackt St. Wendel“ soll seinen künftigen Kunden plastikfreies und nachhaltiges Einkaufen ermöglichen. Im ersten Interview mit wndn.de reden Daniel Günder und seine Lebensgefährtin Saskia Gierend über das Konzept und ihre Beweggründe. Etwas mehr als drei Wochen sind vergangen, seit sie mit ihrem Projekt auf der Crowdfunding-Plattform Startnext an den Start gegangen sind. Nun hoffen sie weiterhin auf Unterstützung, um die Idee auch umsetzen zu können.



    Wie ist der aktuelle Stand auf der Crowdfunding-Plattform?

    Günder: Aktuell haben wir 7.271 Euro (das Ziel sind 15.000 Euro) von 130 UnterstützerInnen erhalten. Inklusive heute läuft das Crowdfunding noch 37 Tage.

    Wo wird der künftige Standort des „Natürlich Unverpackt St. Wendel“ sein?

    Günder: Der Laden zieht in die Luisenstraße in St. Wendel ein. Insgesamt ist der Laden 260 m² groß, wovon ca. 120 m² reine Verkaufs/-Geschäftsfläche sind. Aktuell wird dort saniert und renoviert.

    Was sagt ihr kritischen Stimmen, die meinen, Hygienestandards könnten nicht eingehalten werden oder sogar in Frage stellen, dass man „so einen Laden“ wirklich eröffnen darf?

    Günder: Hygiene ist wichtig. Aktuell gibt es bereits über 150 Unverpackt-Läden in Deutschland. Natürlich muss jeder Laden die Hygienebestimmungen einhalten, so auch wir. Eine Schulung beim Gesundheitsamt ist Pflicht, für jeden, der mit Lebensmitteln zu tun hat.

    Die Lagerung der einzelnen Produkte unterliegt Vorschriften. Niemand darf in die Ware mit den Händen reinfassen, oder durch das Sprechen und Husten anspucken bzw. anniesen. Aus diesem Grund werden die Lebensmittel in Bulk Bins (Schüttbehälter) und Scoop Bins (Schaufelbehälter) gefüllt. Die Schüttbehälter werden mittels Hebel zum Abfüllen betätigt. Die Scoop Bins sind Gefäße, aus denen man die Ware mit einer Schaufel bzw. Zange entnehmen kann.

    Lebensmittelläden unterliegen verschiedenen Ämtern, die unangemeldet in den Laden kommen und sich die Hygienezustände genauestens anschauen. Bereits vor der Eröffnung wird dies schon geschehen.

    Ihr habt neue „Dankeschöns“ für eure Unterstützer. Welche sind das?

    Günder: Die neuesten Workshops sind „Kräuterworkshop“, „DIY Haut & Haare“ und „Bulk Bin Pate“.

    DIY Workshop für Haut & Haare für 45,00 € limitiert (DIY Workshop zum Thema Haut- und Haarpflege mit Mina Jung): Hier kann man lernen, sein eigenes Pflegeprodukt herzustellen und ihm eine individuelle Note hinzuzufügen: Schritt für Schritt erlernt man das 1×1 der selbst hergestellten Lotionen, Peelings, Lippenpflege uvw.

    Die Auswahl der einzelnen Komponenten erfolgt individuell, da nicht jede Haut gleich ist. Ätherische Öle/ Kräuter können gemeinsam mit Mina Jung ausgesucht werden.

    Der Gutschein ist für eine Person gültig und für jedes Geschlecht geeignet.

    Voraussichtliche Lieferung: Der genaue Workshop-Termin wird nach der Eröffnung auf meiner Homepage bekannt gegeben

    Bulk Bin (Schüttbehälter) – Pate für 6 Monate für 190 € limitiert: Als Spenderpate/-patin kann man mir helfen, einen Bulk Bin (=Schüttbehälter) zu kaufen. Wer das als Privatperson tut, kann entscheiden, ob sein Name auf dem Bulk Bin verewigt wird. Wenn dies eine Firma tun möchte, wird der Firmenname und/oder das Logo mit Einverständnis auf den Bulk Bin aufgebracht. Das Dankeschön gilt für eine Person/Firma (mit oder ohne Logo). Ich behalte mir das Recht vor, unpassende Namen oder Herstellerfirmen nicht als Pate anzunehmen (ethisch/moralisch). Voraussichtliche Lieferung: ab Eröffnung

    Do-it-yourself Kräuterworkshop für 40 € – limitiert: Hier kann man einen exklusiven Wildkräuterworkshop. Marcela Knerr ist Kräuterpädagogin und Heilpraktikerin. Sie zeigt z.B. wie aus Wildkräutern leckere, gesunde Smoothies werden. Hier darf man sich durch ein Sortiment an Aufstrichen und Likören durchprobieren und erfährt dabei Wissenswertes über unsere heimischen Wildkräuter. Tipps und Rezepte zum Nachmachen runden den Workshop ab. Voraussichtliche Lieferung: Termin wird nach Eröffnung bekannt gegeben.

    ABSOLUTES HIGHLIGHT ist das VIP – EVENT: 200,00 € limitiert! Dieser Gutschein gilt für eine Person. Eine Woche vor meiner Eröffnung findet im Rahmen einer geschlossenen Gesellschaft das VIP-Event statt. Jeder Teilnehmer erhält eine persönliche Führung in meinem Laden und kann somit exklusive Einblicke hinter die Kulissen bekommen. Ein „Starter-Paket“ aus 3 Einmachgläsern und 3 Stoffsäckchen werden den Gästen übergeben und man kann sich an diesem Event Produkte aus den Bulk-Bins auswählen. Special: ein Buffet erwartet die VIP-Gäste, voraussichtliche Lieferung: eine Woche vor Ladeneröffnung

    Was möchtet ihr euren bisherigen Unterstützern sagen?

    Günder: Wir sind einfach total stolz, dass sich so viele Leute für das plastikfreie und nachhaltige Einkaufen in St. Wendel interessieren und ihren Teil dazu beitragen, unser Projekt zu verwirklichen. Ohne diese Unterstützung wird sich für uns alle nichts ändern. Vielen Dank an alle SpenderInnen und GutscheinkäuferInnen.

    Es macht uns einfach glücklich so eine tolle Crowd innerhalb von 29 Tagen zu haben. Macht weiter so. Teilt es in allen sozialen Netzwerken.


    Wer das Projekt „Natürlich Unverpackt St. Wendel“ unterstützen möchte, kann das hier tun. Man kann entweder frei spenden oder sich einen Gutschein oder weitere Produkte kaufen, die man nach Ladeneröffnung einlösen oder abholen kann. Auf ihrer Facebook-Seite halten Günder und Gierend ihre Unterstützer stets auf dem Laufen.


    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige