Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Mittwoch, 23. Oktober 2019,

    Winterbach: „Auf dem Weg zur Freiheit“ – Die Holytones proben für die neue Rock-Andacht

    Winterbach. „Eins, zwei, drei, vier…“ Wenn Sebastian Decker zählt, wird es in Winterbach zuerst leise – und dann laut. Er ist Schlagzeuger der Holytones, und alle Lieder beginnen auf sein Kommando. Das ist im Moment oft gefragt: Die Holytones stehen mitten in der heißen Probenphase für die neue Tour, die im November beginnt.

    Fast jedes Wochenende verbringen die sechzehn Bandmitglieder inzwischen im Proberaum. „Guten Morgen Freiheit“ heißt die neue Rock-Andacht,  die sie auf die Beine stellen wollen. „Am 16. November geht es los. Bis dahin muss jeder Akkord und jede Melodienote sitzen“, erklärt Bandleader Florian Decker. Zusammen mit Sängerin Celin Ost hat er alle Lieder für die Band arrangiert.

    Neun Stück sind es diesmal, zwei mehr als bei der letzten Rock-Andacht. Die hatte die Band quer durch das Saarland und Rheinland-Pfalz geführt – wider Erwarten, wie Decker berichtet: „Eigentlich war die erste Rock-Andacht ‚Wovon sollen wir träumen‘ nur als einmaliges Ereignis gedacht. Aber nach dem Auftritt in Winterbach konnten wir uns vor Anfragen kaum mehr retten. Und dann haben wir gedacht: ‚Gut, probieren wir es mal aus‘.“ Das lag auch daran, dass das Konzept „Rock-Andacht“ komplett neu war: Moderne Lieder, kombiniert mit „Impulstexten“: Geschichten, Anregungen, Gedankenspiele. Alles zu einem bestimmten Thema, und alles in Verbindung zum Glauben gesetzt.

    Bei der ersten Tour war es das Thema „Träume“, jetzt ist es „Freiheit“. Für die neue Tour steht neben Winterbach schon ein weiterer Auftrittstermin fest, im kommenden Juni in Waldrach an der Ruwer. Zuerst einmal liegt aber alle Konzentration auf der Premiere.

    „Wir müssen uns um die Technik-Miete kümmern, ums Bühnenbild und die Bühnenkonstruktion, unsere Techniker buchen und natürlich ganz viel Werbung machen“, zählt Alexandra Spohn auf. Sie spielt bei den Holytones Bass und ist erste Vorsitzende des Holytones e.V. „Aber unsere Arbeitsteilung hat sich inzwischen sehr gut eingespielt.“ Das gilt auch für das Songwriting: Für „Guten Morgen Freiheit“ haben sich erstmals auch Leadsängerin Ost und Gitarristin Anna Lea Theobald ans Notenpapier gewagt. „Ich lauf“ heißt der Rocksong. „Jeder in der Band hat eine andere Lieblingsstelle in dem Lied. Es besteht sozusagen nur aus Lieblingsstellen“, lacht Florian Decker. „Ich glaube, das Publikum wird das Lied lieben.“

    Was die Band sich für die Premiere wünscht? Alexandra Spohn hofft, dass die Winterbacher Kirche voll wird. „Und dass die Zuschauer nach der Andacht sagen: ‚Da kann ich was für mich persönlich mitnehmen‘.“ „Dass sie mittanzen. Und ein paar Spenden da lassen“, ergänzt Celin Ost lachend – gerade noch rechtzeitig, bevor wieder „eins, zwei, drei, vier“ erklingt, und die Holytones-Probe weitergeht.


    Die Rock-Andacht „Guten Morgen Freiheit“ findet am Samstag, 16. November 2019 um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche Hl. Familie Winterbach statt. Das Publikum erwartet rockige Musik und spannende Texte zum Thema Freiheit. Unter anderem findet auch ein Hit der Toten Hosen Einzug in die Andacht. Spätestens dann sollte es niemanden mehr auf den Stühlen (oder besser: auf der Kirchenbank) halten können. Aber die Holytones bleiben auch ihren Wurzeln treu und bieten emotionale Balladen und groovende Pop-Stücke mit Funk-Einfluss.

    Der Eintritt ist frei, um Spenden wird jedoch gebeten


    Die Holytones sind…Leadgesang: Celin Ost | Backgroundgesang: Carina Spohn, Hannah Brill, Lea Rammacher, Kai Welter, Selina Spohn | Gitarren: Eric Ohliger, Anna Lea Theobald | Bass: Alexandra Spohn | Schlagzeug: Sebastian Decker | Keyboards: Florian Decker, Robin Rauber | Trompete: Jérôme Ahr | Saxophon: Lorina Klein | Posaune: Lisa Webel | Geige: Nina Quach

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige