Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Samstag, 11. Juli 2020,

    Wenn Promis als Testimonials für Uhrenmarken auftreten

    Auf Preisverleihungen sind es vor allem die Kleider der prominenten Damen, die höchste Aufmerksamkeit genießen. Auch die Anzüge, in denen die Herren den roten Teppich und die Bühne betreten, sind den berichtenden Medien nicht selten eine Schlagzeile wert. Eher unscheinbar, aber nicht minder spektakulär sind die Armbanduhren, die die bekannten Besucher einer Gala tragen. Dabei handelt es sich häufig um die neuesten Modelle namhafter Manufakturen. Oftmals sind die Trägerinnen und Träger als Botschafter des jeweiligen Unternehmens tätig und werden deshalb mit den aktuellsten Uhren ausgestattet. Tudor, die Zweitmarke des weltbekannten Herstellers Rolex, kollaboriert zum Beispiel mit dem Fußballer David Beckham sowie der Sängerin und Schauspielerin Lady Gaga. Auch der Rugby-Spieler Beauden Barrett und der Musiker Jay Chou sind Testimonials der Schweizer Marke. Tudor wurde bereits 1926 vom Rolex-Gründer Hans Wilsdorf ins Leben gerufen. Dieser wollte preisgünstige Uhren vertreiben, die dennoch die Verlässlichkeit an den Tag legen, für die Rolex bekannt ist. Zu den beliebtesten Modellen von Tudor gehört die Taucheruhr Black Bay. Es gibt verschiedene Ausführungen der Tudor Black Bay online bei CHRONEXT.

    Auch Rolex tritt als Sponsor einiger Stars auf. Der wohl bekannteste unter ihnen ist der Schweizer Roger Federer, der als einer der besten Tennisspieler aller Zeiten gilt. Zahlreiche Rekorde kann Federer vorweisen. Er stand insgesamt 310 Wochen an der Spitze der Weltrangliste und gewann 20 Grand-Slam-Turniere. Allein acht Mal durfte er die Siegertrophäe von Wimbledon in den Himmel von London strecken – so oft wie kein anderer Tennisspieler. Rolex unterstützt mit dem Österreicher Dominic Thiem und dem Griechen Stefanos Tsitsipas zudem zwei Spieler, die perspektivisch das Erbe von Federer antreten können.

    Zu den Promis, die als Testimonials für die Uhrenmarke Omega in Erscheinung treten, gehört der Schauspieler George Clooney. Dass er einer talentiertesten Stars in Hollywood ist, hat er in zahlreichen Filmen unter Beweis gestellt. Zudem nennt Clooney zwei Oscars sein Eigen. 2006 gewann er einen Goldjungen als bester Nebendarsteller im Film „Syriana“, 2013 holte er sich als Produzent von „Argo“ zum zweiten Mal die wichtigste Auszeichnung im Filmbusiness ab. Dazu kommen sechs weitere Oscar-Nominierungen, die Clooney vorweisen kann. Interessanterweise stand Clooney bereits in sechs Kategorien auf der Nominierungsloste für einen Oscar, darunter jeweils ein Mal für die beste Regie („Syriana“, 2006) und das beste Originaldrehbuch („Good Night, and Good Luck“, 2006). Mit Nicole Kidman und Eddie Redmayne schmücken sich zwei weitere Oscar-Gewinner mit Uhren aus dem Hause Omega. Zudem ist auch Daniel Craig ein begeisterter Träger der Produkte der Schweizer Manufaktur. Der Engländer ist vor allem als Darsteller des Geheimagenten James Bond bekannt geworden. Omega stattet seit 1995 die 007-Filme mit Armbanduhren aus.

    Wenn das Model Bar Refaeli einen roten Teppich betritt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es eine Uhr von Hublot am Handgelenk trägt. Gleiches gilt für Usain Bolt, den schnellsten Mann der Welt, sowie für den Ausnahme-Fußballer Kylian Mbappé. Der französische Youngster von Paris Saint-Germain hat mit der Nationalmannschaft seines Landes die Weltmeisterschaft 2018 gewonnen – und das im Alter von nur 19 Jahren. Dabei war er jedoch kein Mitläufer, sondern trug sich vier Mal in die Torjägerliste ein und wurde nach dem Turnier als bester junger Spieler ausgezeichnet.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige