Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Donnerstag, 29. Juni 2017,

    Wenn der Fuß den Schläger ersetzt: Fußballgolf am Bostalsee

    Eine Grünanlage wie beim Golfen, doch weit und breit niemand, der versucht, mit einem Golfschläger einzulochen, stattdessen übergroße Löcher und ganz viel Beingefühl. So lässt sich Fußballgolf  beschreiben. Eine Freizeitbeschäftigung, die seit der Eröffnung der Anlage am 15. Juni am Bostalsee zu finden ist. Oberhalb des Strandbades, direkt neben dem Bosiland und mit einem wunderschönen Blick auf den See können Familien, Freunde und Gruppen die moderne Kombination ausprobieren und das Beste daran ist, dass tatsächlich jeder Fußballgolf spielen kann. Man benötigt keinerlei Ausrüstung oder Vorkenntnisse weder im Golf noch im Fußball, lediglich Ballgefühl ist von Vorteil aber nicht zwingend notwendig. Wie beim Golfen gewinnt der Spieler, der es schafft, mit den wenigsten Versuchen einzulochen, aber anstatt eines kleinen Balls schießt man mit einem gewöhnlichen Fußball auf die Löcher. Die 18-Loch-Anlage birgt dabei immer neue Hindernisse, die das Spiel spannend und abwechslungsreich machen.

    Auf 22.000 m² herrscht somit Freizeitvergnügen pur, wie auch Frank Wegner und die Fußballjugend aus Saarburg findet. Die Gruppe machte, wie auch im Vorjahr schon, ihren Ausflug an den Bostalsee und übernachtete auf dem Campingplatz. Durch Zufall ist der Betreuer Frank Wegner über das Internet auf die Anlage aufmerksam geworden und da er selbst schon öfters Fußballgolf gespielt hat, fand er, dass die Anlage für die Kinder die perfekte Freizeitbeschäftigung sei. „Die Wiese ist top“ sagt er und natürlich würde er auch wieder einen Ausflug zur Fußballgolfanlage am Bostalsee machen.

    Der Inhaber der Anlage erzählt, dass die Fußballgolfer in den ersten Tagen seit der Eröffnung die Grünanlage gut angenommen hätten. Nur bei sehr heißen Temperaturen suchen die Besucher lieber die Abkühlung im kühlen See.

    Aktuell wird noch an einem Verkaufshaus gebaut, die Anlage selbst kann aber bereits bespielt werden. Erwachsene zahlen für das Spielvergnügen neun Euro, Kinder bis 15 Jahren sechs Euro. Gruppen, Familien und Schüler erhalten einen ermäßigten Preis. Auch für Kindergeburtstage und Firmen- oder Vereinsfeiern ist die Fußballgolfanlage geeignet. Gemeinsam mit Kooperationspartnern wie dem Bosliand, Merker’s Bostalhotel und der Vinothek Marie-Luise können so auch Speisen angeboten werden. Darüber kann man in einer Rücksprache mit dem Eigentümer näher informiert werden.

    Geöffnet hat die Anlage noch bis zum 30.06.17 von 14 – 20 Uhr und ab dem 1.7.17 dann täglich von 10 – 20 Uhr.

    Diesen Beitrag teilen: