Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Montag, 8. April 2019,

    VfL Primstal: Der Knoten ist endlich geplatzt

    Am vergangenen Sonntag empfing der VfL Primstal mit dem SV Rohrbach einen direkten Konkurrenten aus dem Tabellenkeller der Saarlandliga. Der Mannschaft war bewusst, dass spätestens jetzt endlich eine Punktausbeute fällig sein muss, um die Abstiegsplätze hinter sich zu lassen. Dementsprechend motiviert ging die Mannschaft um Trainer Andreas Caryot auch in das Duell.

    Der Gegner stand in der ersten Halbzeit sehr tief und spielte mit einer Fünferkette, was dazu führte, dass der VfL die meiste Zeit am Drücker war und dementsprechend auch viel Zeit zum Überlegen hatte. Aus dieser Spielsituation heraus entstanden viele Chancen, die Julian Scheid zu verwerten wusste. In der elften und in der 17. Minute netzte der Stürmer gleich doppelt.


    Die Mannschaft aus Rohrbach hatte nicht viel entgegenzuwirken. Nach der Umstellung auf ein 4-4-2 wurden die Primstaler zwar mehrmals in die eigenen Reihen gedrängt, jedoch hatten die Roten auch dieses Problem nach dem Seitenwechsel im Griff.

    In der 51. Minute konnten sich die Gastgeber erneut freuen: Sebastian Cullmann vollstreckte zur 3:0-Führung, bevor Tim Roob in der 82. Minute alles klarmachte.

    „Wir können doch noch gewinnen“, stellte Mittelfeldspieler Jonas Caryot nach der Partie fest. „Wir wussten, dass wir heute punkten müssen und letztlich bin ich auch froh, dass wir den Dreier jetzt in der Tasche haben. Die Motivation innerhalb des Teams ist top und wenn wir in den nächsten Partien an unserer heutigen Leistung anknüpfen, können wir uns die nötige Luft verschaffen und uns wieder aus dem Keller rausschießen.“
    Am kommenden Sonntag wartet der nächste direkte Konkurrent auf den VfL Primstal: Die zweite Mannschaft des FC Homburg hat aktuell zwei Zähler mehr auf dem Punktekonto.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige