Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Sonntag, 3. Februar 2019,

    Tholey: Ist die Abteikirche die älteste gotische Kirche Deutschlands?

    Tholeyer Abteikirche wohl ca. 40 Jahre älter als bisher angenommen

    Die Tholeyer Pfarr- und Abteikirche St. Mauritius ist das älteste erhaltene Bauwerk im Schaumberger und St. Wendeler Land und die älteste gotische Kirche des Saarlandes. Bislang ging man von einer Bauzeit von 1260 bis 1302 aus. Nach neuesten Erkenntnissen ist der frühgotische Sakralbau aber sogar deutlich früher errichtet worden. Darauf kam der aus Thalexweiler stammende Historiker und Tholeyer Benediktinermönch Frater Wendelinus Naumann OSB (46) im Zuge der gegenwärtigen Sanierung der Abteikirche.

    Von Christian Funck und Thomas Funck

    Die Annahme, dass der Bau der Kirche „erst“ im Jahr 1302 vollendet wurde, geht auf eine Glocke im Turm der Abteikirche zurück. Auf dieser Glocke befinden sich gotische Minuskeln (Kleinbuchstaben). Nach den Angaben von Frater Wendelinus wurden diese zur Zeit des Zweiten Weltkrieges absichtlich falsch als „1302“ gelesen, um ein Einschmelzen der vorgeblich ältesten Glocke im Bistum Trier zu verhindern. Der Kunsthistoriker Franz-Josef Reichert (1934-2012), der 1961 mit seiner Doktorarbeit „Die Baugeschichte der Benediktiner-Abtei Tholey“ an der Universität des Saarlandes promoviert wurde, hat dies ungeprüft übernommen und zog daher den Schluss, dass der Kirchenbau (spätestens) im Jahr 1302 vollendet worden sein muss.

    Diese Annahme geht nach den neuesten Erkenntnissen von Frater Wendelinus aber aus zwei Gründen fehl. Zum einen ließen sich die gotischen Minuskeln zwar für ein „ungeübtes Auge“ als „1302“ (in arabischen Ziffern) lesen. Zu der damaligen Zeit (1302) seien aber auf Glocken keine Datierungen in arabischen Ziffern, sondern nur in römischen Ziffern vorgenommen worden. Zum anderen stamme diese Glocke ursprünglich gar nicht aus der Abteikirche, sondern aus der der Tholeyer Johanniskirche. Die Johanniskirche war im Mittelalter und bis 1806 die Tholeyer Pfarrkirche. Nach der Aufhebung des Tholeyer Klosters im Zuge der Französischen Revolution wurde die Abteikirche neue Pfarrkirche von Tholey und die kleinere Johanniskirche aufgegeben.

    Frater Wendelinus geht davon aus, dass der Bau der heutigen Abteikirche wohl bereits um 1220/30 begonnen und bereits um 1260/70 fertiggestellt wurde. Damit wäre die Abteikirche rund 40 Jahre älter als bisher angenommen.

    Um 1230 soll die Vorgängerkirche mitsamt den Klostergebäuden einem Großbrand zum Opfer gefallen sein. In einer Papst-Urkunde von 1246 wird ein vorheriger Klosterbrand und der Bau einer neuen Abteikirche in Tholey erwähnt. Bei dieser Kirche handelt es sich sehr wahrscheinlich um den heutigen frühgotischen Bau. Dafür spricht ein Vermerk in der Abtsliste, dem zufolge das gesamte Kloster zu Lebzeiten von Abt Hugo, der von 1264 bis 1277/80 Abt von Tholey war, wiederaufgebaut wurde („…qui totum monasterium reedificavit in vita sua“). Daher kann davon ausgegangen werden, dass der Bau der heutigen Abteikirche während des Abbatiats von Abt Hugo und somit zwischen 1264 und 1280 fertiggestellt wurde.

    Damit gehört die Tholeyer Abteikirche – neben der Liebfrauenkirche in Trier (Bauzeit ca. 1230-1260) und der Elisabethkirche in Marburg (ca. 1235-1283) – wohl zu den ältesten gotischen Kirchenbauten Deutschlands.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige