Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Dienstag, 22. Mai 2018,

    St. Wendeler Footballer wollen den dritten Sieg

    St. Wendel. Die American Football Saison in der Landesliga RLP/Saar ist noch jung und doch zeichnet sich bereits ein klarer Titelkandidat ab. In ihren ersten beiden Spielen haben die South West Wolves des SV Baltersweiler bereits 107 Touchdown Punkte erzielt. 65:7 gegen die Mosel Valley Tigers, 42:6 bei den Hunsrück Protectors – Saisonstart mehr als gelungen.

    Am Samstag, 26. Mai, 15:00 Uhr (Einlass: 13:00 Uhr) kommt nun der Tabellenletzte, die Koblenz Gladiators, ins St. Wendeler Sportzentrum. Die Koblenzer haben ihre ersten beiden Spiele gegen die Mannschaften verloren, gegen die die Wölfe so deutliche Siege einfahren konnten. Trotzdem geht man im Rudel hoch konzentriert in die Vorbereitung auf das Spiel, verrät uns Julian Conrad, Defense Coordinator bei den Wölfen. „Nur wenn wir genauso konzentriert und mit vollem Einsatz wie in den ersten Spielen an die Sache rangehen, können wir die Gladiators kontrollieren und dominieren.“ sagt der junge Coach, der letztes Jahr noch selbst auf dem Feld stand.

     

    Auf die Frage, was die Defense des Teams in diesem Jahr so stark macht, antwortet er: „Basics, Basics, Basics. Ich habe mit meinen Positioning Coaches versucht, den Jungs die fundamentalen Sachen im Football einzutrichtern. Das Fundament muss einfach stimmen, bevor man sich in die taktischen Untiefen des Football wagt. Darauf haben wir uns in der Vorbereitung konzentriert. Diese Basics, gepaart mit großem Teamgeist, sind der Schlüssel zum Erfolg.“

    Mit einem Sieg gegen die Gladiators könnten die Wölfe schon Ende Mai die „Herbstmeisterschaft“ feiern und mit breiter Brust in die Rückrunde gehen.

    Foto: Gog Concept

    Diesen Beitrag teilen: