Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Mittwoch, 11. Juli 2018,

    St. Wendel und Baltersweiler: Winkenbacherhof brannte

    Gestern Nacht, gegen 23:30 Uhr ging der Notruf über einen Brand auf dem Winkenbacherhof, an der Gemarkungsgrenze zwischen St. Wendel und Baltersweiler, ein. Gemeldet wurde dort ein Scheunenbrand.

    Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte stand der ca. 200 m² große Komplex bereits im Vollbrand. Eingelagert waren dort ca. 50 Strohballen und Gerätschaften im Erd- und Dachgeschoß.  In unmittelbarer Nachbarschaft befand sich ein weiteres Gebäude, welches durch ein Übergriff durch Flammen und Funkenflug stark gefährdet war.

    Durch einen gezielten Löscheinsatz konnte dies jedoch glücklicherweise verhindert werden. Da es sich um einen Aussiedlerhof handelte stellte sich die Wasserversorgung als sehr problematisch dar. Um ausreichend Löschwasser vor Ort zu haben wurde durch mehrere Tanklöschfahrzeuge ein Pendelverkehr zur Wasserentnahmestelle an einem Unterflurhydranten in Baltersweiler eingerichtet.

    Ebenso wurde eine Wasserentnahme aus der rund 700 m entfernten Blies vorbereitet. Diese Wasserversorgung musste aber im Verlauf des Einsatzes nicht aufgebaut werden.

    Der THW Ortsverband St. Wendel riss mit Hilfe eines Radladers die Mauern des Gebäudes ein, damit ein Zugang und sicheres Ablöschen der eingelagerten Strohballen sichergestellt werden konnte. Das DRK stellte die Eigensicherung her und versorgte die Einsatzkräfte mit Getränken und kleinen Speisen.

    Über die Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde niemand.

    Insgesamt waren rund 140 Helfer im Einsatz. Dieser war gegen 06:00 Uhr heute Morgen beendet.

    Im Einsatz waren: Feuerwehren aus der Stadt St. Wendel, den Gemeinden Namborn, Oberthal und Nohfelden, der THW Ortsverband St. Wendel, das DRK, der Versorgungszug DRK, Wasserversorger sowie die Polizei.

    Fotos: Dirk Schäfer, Feuerwehr

     

    Diesen Beitrag teilen: