Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Dienstag, 28. Mai 2019,

    St. Wendel: Über 1200 Mitglieder in 19 Abteilungen beim TV – Verein entwickelt sich prima und das ganz ohne Reibereien

    Vorsitzender Harald Becker, 2. von links, zeichnete bei der Generalversammlung viele Personen für unermüdliches Wirken im TV St. Wendel aus. (Foto: Marc Recktenwald)

    St. Wendel (gog). Weit über 1200 Mitglieder in 19 Abteilungen von „A“ wie Ambulante Herzgruppe bis „Z“ wie Zumba – der TV 1861 St. Wendel scheibt seit Jahren eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Meinungsverschiedenheiten? Ja! Diskussionen? Ja! Größerer Ärger? Nein! Demokratie wird beim TV St. Wendel großgeschrieben. Man tauscht die unterschiedlichen Meinungen aus, diskutiert, debattier und findet fast immer eine Lösung oder einen Kompromiss, mit dem alle zufrieden sind oder zumindest gut „leben“ können.


    Harald Becker, seit „ewigen“ Zeiten 1. Vorsitzender des TV St. Wendel, konnte bei der Generalversammlung im Cusanushaus an der Basilika von vielen keinen, aber auch einigen großen Erfolgen berichten. Zu den großen Erfolgen gehört sicherlich die Einladung der Bundeskanzlerin nach Berlin zur Verleihung des Deutschen Integrationspreises. Seit Jahren ist der TV, unterstützt vom Landessportverband Saar, auf diesem Gebiet sehr rege und hat schon etliche schöne Ideen umsetzen können, unter Leitung von Waldemar Sel gibt es sogar eine eigene Abteilung „Integration durch Sport“: Jeden Montag treffen sich Jugendliche unterschiedlicher Nationalitäten in der Sporthalle der Nikolaus-Obertreis-Schule, um gemeinsam Fußball  oder Basketball zu spielen oder einfach nur um Spaß zu haben.

    Auf sportlicher Seite ist die Rhythmische Sportgymnastik hervorzuheben. Hier wurde Elisabeth Polzin-Kvasovsa in der Schülerinnenleistungsklasse 11 Landesmeisterin in Einzel und Gruppe und hat es bis in den Bundeskader geschafft. Schöne Erfolge feierten 2018 auch die Ringer und die Karatekas. Fast „normal“, dass auch die Abteilung Handball etliche Meisterschaften feiern konnte.

    In den diversen Abteilungen des TV läuft es ebenso rund. Die „Ambulante Herzgruppe“ ist ausgebucht mit einer Warteliste von 25 Personen, für eine zweite Gruppe fehlt aber noch ein betreuender Arzt. Cheerleading boomt; hier nahm man mit gleich fünf Mannschaften an den Regionalmeisterschaften teil. Großen Zuwachs an Kindern verbuchen die Handballer, wohl eine Folge der Handball-Weltmeisterschaft. Auch das Kinderturnen brummt – man hat derzeit vier Gruppen mit bis zu 34 Kindern. Die Abteilung Ringen hat sich schon etabliert und wird immer größer. Gut entwickelt hat sich auch die im Juni 2018 gegründete Abteilung „Showtanz“, der sich inzwischen 26 Mädchen angeschlossen haben.

    Bei der abschließenden Neuwahl einiger Vorstandsmitglieder wurde Harald Becker für zwei weitere Jahre in seinem Amt als 1. Vorsitzender bestätigt. Gleiches gilt für Daniela Fuchs-Hoffmann als stellvertretende Vorsitzende (sportlicher Bereich). Komplettiert wird der Geschäftsführende Vorstand durch Thomas Peter (stellvertretender Vorsitzender wirtschaftlicher Bereich), Michaela Schwan (Leiterin Sportbetrieb), Peter Arweiler (Leiter Finanzbetrieb) und Pablo Becker (Geschäftsbetrieb).

    Die Geschäftsstelle des TV 1861 St. Wendel in St. Wendel, Wingerstraße 26, ist dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Tel. 06851 / 707 26, mail: info@tv-wnd.de, www.tv-wnd.de

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige