Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Montag, 9. Dezember 2019,

    St. Wendel: Tombola für den guten Zweck – Hilfsorganisationen stellen sich vor

    Zahlreiche Feuerwehrleute aus dem Landkreis beim Kameradschafts-Ehrenabend der Feuerwehren am 16.11.19 (Foto: Kreisstadt St. Wendel/Bonenberger)

    St. Wendel. Zurzeit findet im Globus St. Wendel die alljährliche Weihnachtstombola statt. Wer Lose kauft, erhält damit nicht nur die Chance auf einen (oder mehreren) der 101 attraktiven Preise, sondern unterstützt damit auch die Hilfsorganisationen in der Region. Heute stellen die St. Wendeler Land Nachrichten Ihnen die Feuerwehren im St. Wendeler Land vor, die auch vom Erlös des Losverkaufes profitieren:

    Allgemein bekannt ist, dass die Feuerwehr ausrückt, wenn es brennt. Aber es gibt noch viele weitere Aufgaben, um die sich die Feuerwehr kümmert:

    Die Aufgaben der Feuerwehr sind in § 7 im Gesetz über den Brandschutz, die Technische Hilfeleistung und den Katastrophenschutz im Saarland geregelt:

    㤠7 Aufgaben der Feuerwehren

    (1) Die Feuerwehren haben Menschen zu retten und Schaden von Menschen, Tieren, Gütern und der Umwelt abzuwenden. Sie nehmen Aufgaben in der Brandschutzerziehung, in der Brandschutzaufklärung und im vorbeugenden Brandschutz wahr. Die kommunalen Feuerwehren wirken im Katastrophenschutz mit.

    (2) Die Feuerwehren können im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch außerhalb der Gefahrenabwehr Unterstützung leisten.

    (3) Die Feuerwehren können im Rettungsdienst und im Bereich der organisierten Ersten Hilfe mitwirken.“

    Der Brandschutz ist Pflichtaufgabe jeder Kommune. Daher sind diese gesetzlich aufgefordert bedarfsgerechte Feuerwehren vorzuhalten. Diese sind, mit einer Ausnahme, im Saarland alle ehrenamtlich tätig.

    Schwerpunktthemen sind auch die Brandschutzerziehung in Kindergärten, Grundschulen sowie integrativen Einrichtungen.

    Darüber hinaus beteiligt sich die Feuerwehr nicht selten sehr aktiv im dörflichen und kulturellen Bereich.

    Welche Abteilungen gibt es? / Wie viele Menschen im Landkreis engagieren sich in ihr?

    In der Freiwilligen Feuerwehr gibt es die Abteilungen:

    Bambinifeuerwehr (Vorbereitungsgruppen für die Jugendfeuerwehr; ab 6 Jahre)
    Jugendfeuerwehr (8-16 Jahre)
    Aktiver Dienst (16 – 65 Jahre)
    Alters- und Ehrenabteilung (über 65)
    Mitgliederstand im Landkreis St. Wendel: (Stand 31.12.2018)
    Bambinifeuerwehr: 238
    Jugendfeuerwehr: 745 (549 männl. / 196 weibl.)
    Aktiver Dienst: 1.885 (1.679 männl. / 206 weibl.)
    Alters- und Ehrenabteilung: 549

    Wofür plant die Feuerwehr, den Erlös des Losverkaufes zu verwenden?

    Der Erlös für die Feuerwehren wird unter den teilnehmenden Kommunen/Löschbezirken aufgeteilt, welche die Mittel in der Jugendarbeit einsetzen.

    Sind neue Mitglieder willkommen, wenn ja, wohin können sich Interessierte wenden?

    Neue Mitglieder, sei es im Jugendbereich oder aber auch als Quereinsteiger, sind immer sehr gerne willkommen.

    Ansprechpartner sind die in den jeweiligen Kommunen die Wehr- und Löschbezirksführer sowie jedes aktive Mitglied.

    Was ist das Besondere an der Feuerwehr?

    1. Kameradschaft und Zusammenhalt: Du bist nicht allein!
    Freiwillige Feuerwehr steht für Kameradschaft, Zusammenhalt und Teamwork. Ohne den funktionierenden Zusammenhalt könnte keine Feuerwehr existieren. Gerade im Feuerwehr- einsatz muss sich jedes Mitglied auf das Andere verlassen können.

    2. Gesellschaftliches Engagement: Du hilfst anderen!
    “Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr”, lautet ein Feuerwehr-Spruch, der den Zweck der Hilfsorganisation passend beschreibt. Als Feuerwehrmitglied geht es darum, anderen zu helfen und sich gesellschaftlich zu engagieren.

    3. Retten, Löschen, Bergen, Schützen:
    Retten, Löschen, Bergen, Schützen – so lassen sich die Aufgaben der freiwilligen Feuerwehr prägnant zusammenfassen. Dabei hat die Rettung allerhöchste Priorität. Die Arbeit der Feuerwehr ist vielfältig, das Spektrum der Feuerwehr Einsätze breit gefächert: Von der Brandbekämpfung bis zur Technischen Hilfeleistung ist alles dabei.

    4. Viel Verantwortung:
    Als Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr trägt man viel Verantwortung. Im Einsatz für sich und seine Kameraden, aber auch außerhalb des Dienstes.

    5. Feuerwehr Ausbildung:
    In Deutschland regelt die Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 (FwDV 2) die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren. Die Truppmannausbildung gliedert sich in einen Teil 1 (Grundausbildungslehrgang) und eine Truppmannausbildung Teil 2. Die Feuerwehr Ausbildung wird nach landesrechtlichen Regelungen beziehungsweise auf Gemeinde- oder Kreisebene durchgeführt. Deshalb kann die Ausbildung von Bundesland zu Bundesland sehr verschieden sein. Als Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr absolviert man noch viele weitere Lehrgänge. Man entwickelt sich weiter!

    6. Leidenschaft Feuerwehr:
    Helfen macht Spaß. Teil einer festen, verlässlichen Gemeinschaft zu sein, macht Spaß. In der Feuerwehr kannst man echte Freunde oder sogar Lebenspartner finden. Es macht Spaß, sich einzubringen.

    7. Identifikation:
    Die Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr schafft Orientierung. Feuerwehr ist mehr als nur ein Hobby.

    Jeden Tag können wir dankbar sein, dass es Menschen gibt, die sich bei der Feuerwehr für ihre Mitmenschen engagieren.

    Weitere Infos zum Losverkauf:

    Die Verkaufsstände für die Lose finden Sie im Erdgeschoss von Globus bei der Kunden-Info und im ersten Obergeschoss beim Restaurant. Dort kann man sich auch nähere Infos zu den Hilfsorganisationen einholen. Wer dann noch ein Los kauft, unterstützt sie damit und gewinnt mit etwas Glück vielleicht sogar den Hauptgewinn, einen Ford Fiesta Trend im Wert von 14.100,00 Euro. Ein Los kostet einen Euro. Der Gesamterlös wird unter den Hilfsorganisationen aufgeteilt. Im nächsten Teil stellen wir Ihnen das DRK genauer vor.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige