Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Mittwoch, 17. Juli 2019,

    St. Wendel: Stellungnahme Alexander Zeyer zur Ernennung von Kramp-Karrenbauer als neue Verteidigungsministerin

    Zur Ernennung von Annegret Kramp-Karrenbauer als neue Verteidigungsministerin äußert sich der Landtagsabgeordnete aus St. Wendel und JU Landesvorsitzende Alexander Zeyer:

    „Ich finde es richtig und wichtig, dass Annegret Kramp-Karrenbauer neben der großen Verantwortung für die Partei, in Zukunft auch in besonderer Funktion Verantwortung für unser Land übernehmen möchte und wird. Es ist ein starkes Zeichen für die Bundeswehr, wenn die Parteivorsitzende der größten Regierungsfraktion eine solch wichtige Position in der Bundesregierung übernimmt.

    Annegret Kramp-Karrenbauer hat in den letzten Tagen viele Gespräche geführt und ist zu der Überzeugung gelangt, dass ein noch engeres Zusammenrücken von Partei und Regierung erforderlich ist. Daher hat sie sich dazu entschieden, die Arbeit als Verteidigungsministerin zu übernehmen.

    Die doppelte Aufgabe als Parteivorsitzende und Bundesministerin wird nicht leicht, denn nach wie vor gibt es viel zu tun in der CDU. Gemeinsam mit der breiten Unterstützung durch den Generalsekretär, die stellvertretenden Vorsitzenden, das Präsidium, den Bundesvorstand, die Landes-, Kreis- und Ortsverbände, die Vereinigungen und alle Frauen und Männer in der CDU werden wir es schaffen. Gemeinsam werden wir die CDU zu neuen Erfolgen führen. Und wir setzen gemeinsam ein ganz klares Signal dafür, dass die CDU an der Seite unserer Soldatinnen und Soldaten steht.

    Unserer ehemaligen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer gratuliere ich ganz herzlich zu ihrer neuen Aufgabe und wünsche ihr viel Erfolg.“


    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige