Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Freitag, 28. Juni 2019,

    St. Wendel: Landrat Udo Recktenwald verabschiedet ausscheidende Kreistagsmitglieder

    St. Wendel. „Die ehrenamtliche, politische Arbeit ist unerlässlich und sehr wichtig. Kommunalpolitik ist darauf angewiesen, Ehrenamtliche zu haben, die politische Entscheidungen vorbereiten, treffen und auch die dafür Verantwortung tragen“, so Udo Recktenwald. Deshalb sei es auch nur richtig, den bisher dem Kreistag Angehörenden in einer extra Feierstunde für ihre poltische Arbeit zu danken. 

    In diesem Jahr verabschiedete der Kreistag ein Drittel seiner Mitglieder. So werden ab der nächsten Sitzung 9 neue Mitglieder im Kreistag mitarbeiten. Dem neuen Kreistag nicht mehr angehören werden Liane Bonenberger und Günter Schwarm (beide CDU), Timo Keller, Klaus Dieter Kirsch, Hubert Maschlanka, Daniela Saar und Marietta Scheib (SPD) sowie Christof Falkenhorst und Willibald Brückmann (beide parteilos). 

    Für sie gab es jeweils eine Dankesurkunde und ein kleines Präsent. „In Geld kann man die Arbeit der Kreistagsmitglieder sowieso nicht aufwiegen. Immerhin haben sie in den vergangenen Jahren ihre Zeit damit verbracht, den Landkreis St. Wendel voranzubringen. Und wenn ich mir so ansehe, wie uns andere betrachten, haben wir gemeinsam viel Gutes und Richtiges getan“, lobt der Landrat die Arbeit der Kreistagsmitglieder. 

    Doch er appelliert auch an zukünftige Mitglieder, die mit der Wahl in dieses Kremium auch eine große Verantwortung ihren Wählerinnen und Wählern gegenüber haben. Ein solcher Kreistagssitz ist daher auch mit der Pflicht verbunden, die Interessen deren zu vertreten, die einen gewählt haben. Dazu gilt es in den Sitzungen und Ausschüssen mitzuarbeiten, um die Demokratie zu stärken. 

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige