Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Samstag, 9. Juni 2018,

    St. Wendel lädt zum Verkaufsoffenen Sonntag ein

    An diesem Sonntag (10. Juni 2018) kann man in St. Wendel Shoppen. Die „Aktionsgemeinschaft in St. Wendel tut sich was“ lädt von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein. „St. Wendel bietet alles, was eine Stadt ausmacht: Shopping, Kultur und Kulinarik!“, so die Aktionsgemeinschaft.

    Stadtfest am Sonntag

    Der Stadtfestsonntag, den die Besucher gerne auch zum Bummel durch die St. Wendeler Geschäfte (verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr) und zum gemütlichen Kaffeeklatsch nutzen, präsentiert sich vom Programm her dazu passend teilweise mit volkstümlicher Biergartenatmosphäre, aber auch swingend und poppig-rockig.

    „Wenn aus Musik Stimmung wird!“ schreiben „Die Altstadtmusikanten Ottweiler“ auf ihrer Homepage. Davon können sich die Stadtfestbesucher ab 13 Uhr an der Schloßplatzbühne überzeugen. Die Altstadtmusikanten spielen Songs die alle kennen, aber viele so noch nicht gehört haben. Ob unvergessene Schlager, fetzige Oldies oder knackige Polkas. Sie spielen was geht, in neuen Arrangements für vierstimmiges Blech, dazu Drums, Bass, Gitarre und stimmungsvoller Gesang.  Ab 14.30 Uhr gibt es dann eine Stunde lang Unterhaltung auf der neuen Aktionsfläche auf dem Schloßplatz, bis die nächste Formation auf der Hauptbühne spielbereit ist. Locker und beschwingt präsentiert dort ab 15.30 Uhr die „Illtal Swing Combo“ mit Sängerin Mathilde Cuculo aus St. Wendel Swing-Jazz zur Kaffeezeit. Danach wird für den Stadtfestabschluss auf der Hauptbühne umgebaut und auch währenddessen gibt es ein Unterhaltungsprogramm auf dem zusätzlichen Aktionsplatz, bevor um 18.30 Uhr mit „Buhää & The Rhabarbers“ die St. Wendeler Kultband und selbsternannte „dümmste Band der Welt“ zum Heimspiel und Abschluss des diesjährigen Stadtfests auf die Bühne geht.

    Der Musikverein „Die Ostertaler“ lädt um 13 Uhr auf der Fruchtmarkt-Bühne zum musikalischen Frühschoppen ein. Ab 15.30 Uhr ist dann an gleicher Stelle die Band „Fifty Ways“ zu Gast. Die Musiker und Musikerinnen der siebenköpfigen Formation sind keine Unbekannten. Man kennt sie aus den verschiedensten St. Wendeler Musikformationen. Ihr Repertoire ist vielfältig, bunt, musikalisch-abwechslungsreich, unterhaltsam und von entspanntem Charakter. Die Band legt bewusst Wert auf eine leise Beschallung.

    Eine etwas heißere Gangart gehen „Charles and The Machine“ ab 15 Uhr. Charly „the voice“ Gräber und die Ex-Rangers rocken dann den Magdalenenhof.

    Schöne alte und neue Folk- und Popsongs hat Uwe Rosar im Programm, das er ab 14 Uhr am Aktionsplatz Wendelinus-brunnen präsentieren wird. Stücke aus der Woodstock-Ära stellt er neuen Titeln gegenüber und zeigt, wie gut Gestern und Heute zusammengehen.

    Diesen Beitrag teilen: