Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Sonntag, 30. September 2018,

    St. Wendel lädt wieder zur traditionellen Wendelskirmes ein

    St. Wendel. Auch in diesem Jahr lädt St. Wendel wieder zur traditionellen Wendelskirmes ein.

    Bei der Wallfahrtswoche unter dem Motto „Gott suchen wie St. Wendelin“ vom 17. bis 23. Oktober, die von der katholischen Pfarrgemeinde St. Wendelin ausgerichtet wird, werden wieder zahlreiche Pilger aus Nah und Fern am Hochgrab des Stadtpatrons erwartet. Der Schrein mit den Gebeinen des heiligen Wendelin wird am 17. Oktober, um 18 Uhr, im Rahmen einer feierlichen Eucharistiefeier zur Eröffnung der Wallfahrt unter musikalischer Mitwirkung des Chors der Wendelinus-Basilika enthüllt. Bereits um 10 Uhr vormittags wird die Kunstausstellung „Sanctus – Alles, was mir heilig ist“ im Cusanushaus eröffnet. Im Rahmen der Ausstellung zeigen Schülerinnen und Schüler der Dr.-Walter-Bruch-Schule – Kaufmännisches Berufsbildungszentrum St. Wendel – im Cusanushaus und rund um die Basilika rund 30 Exponate, die sich mit Wendelin als Pilger und gleichzeitig mit den heutigen Wertvorstellungen der Jugendlichen auseinandersetzen.

    Die einzelnen Wallfahrtstage stehen unter einem besonderen Motto: Donnerstag, 18. Oktober – Tag der Menschen mit Behinderung und der Frauengemeinschaften, Freitag, 19. Oktober – Allgemeiner Pilgertag, Samstag, 20. Oktober – Festtag des heiligen Wendelin, Sonntag, 20. Oktober – Tag der Pfarrgemeinde, Montag, 22. Oktober – Tag der geistlichen Berufe, Dienstag, 23. Oktober – Allgemeiner Pilgertag zum Wendelsmarkt.

    Die Pfarrgemeinde St. Wendelin hat ein umfangreiches Rahmenprogramm zusammengestellt. Es beinhaltet unter anderem am Donnerstag, 18. Oktober, um  20 Uhr, das traditionelle Festkonzert mit dem Chor der Wendelinus-Basilika und dem Bläserquintett „International Brass“ aus Mönchengladbach, am Freitag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr, ein Konzert unter dem Motto „Echos und Pilgerlieder“ mit ,Roland Kunz, Countertenor und Keyboard, Carmen Folz, Alt, Wolfgang Münchow an der Orgel, Bernd Wegener am Schlagwerk und dem Gitarristen Guido Allgeier, am Samstag, 20. Oktober, um 18 Uhr eine Eucharistiefeier und anschließend Austausch im Cusanushaus zum Thema „Gelebtes Christsein als Wiederverheiratete/r“, am Sonntag, 21. Oktober, um 10.45 Uhr, das Festhochamt, musikalisch mitgestaltet vom Chor der Wendelinus-Basilika, um 19.30 Uhr, der Festvortrag mit dem saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans zum Thema „Frieden beginnt im eigenen (sozialen) Netzwerk – Vom Umgang miteinander im digitalen Zeitalter“, am Montag, 22. Oktober, um 10.30 Uhr ein Pilgeramt mit Bischof Dr. Georg Bätzing und den Priestern und Ordensleuten, um 19 Uhr ein ökumenisches Abendlob mit dem Taizé-Projektchor. Die Wallfahrtswoche schließt am Dienstag, 23. Oktober mit der feierlichen Vesper und Verhüllung des Schreins unter Mitwirkung des Chors der Wendelinus-Basilika um 18 Uhr.

    Gottesdienste und Pilgerämter in der Wendelinus-Basilika und im Missionshaus St. Wendel bieten vielfältige Möglichkeiten zur Einkehr und Sammlung. Außerdem gibt es in der Missionshauskirche montags bis samstags von 10 Uhr bis 11.30 Uhr und von 15 Uhr bis 17.30 Uhr die Gelegenheit zur Beichte. Die Heilige Messe in der Missionshauskirche beginnt am Dienstag, 23. Oktober um 10.15 Uhr. Nähere Informationen zu den Gottesdiensten und zum Rahmenprogramm der Wallfahrtswoche gibt es im Internet unter www.pg-wnd.de oder bei der Pfarrgemeinde St. Wendelin, Fruchtmarkt 19, in

    66606 St. Wendel, Telefon (0 68 51) 93 97 00, E-Mail: pfarramt@pg-wnd.de.

    Ein besonderer Anziehungspunkt der Wendelskirmes ist, wie in jedem Jahr, der große Vergnügungspark auf dem Festplatz Bosenbach in der Missionshausstraße. Dort sorgen vom 20. bis 28. Oktober zahlreiche Fahrgeschäfte und Kirmesbuden für Spaß und Nervenkitzel. Eine neue Attraktion ist die Kartbahn, die erstmals auf der St. Wendeler Kirmes zu erleben sein wird. Am Mittwoch, 24. Oktober, findet ab 15 Uhr das große Kinderfest der Schausteller mit ermäßigten Preisen statt. Lediglich am Donnerstag, 25. Oktober, ruht der Kirmesbetrieb.

    Im großen Festzelt gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm, das vom FC Blau-Weiß St. Wendel e. V. als Festzeltveranstalter zusammengestellt wurde. An beiden Wochenenden steht das, nun schon zur Tradition gewordene St. Wendeler Oktoberfest auf dem Programm. Start ist am Samstag, 20. Oktober mit der „MAXXX Partyband“ und dem zünftigen Fassanstich mit Bürgermeister Peter Klär. „Pfundskerle“ sind am Freitag, 26. Oktober, zu Gast und am Samstag, 27. Oktober bringt die Band „Krachleder“ (bereits ausverkauft!) das Festzelt zum Beben. Einlass ist jeweils ab 18 Uhr, der Fassbieranstich erfolgt um 20.00 Uhr, Programmbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Tickets für das Oktoberfest sind bei allen bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.ticket-regional.de/vvk oder telefonisch unter (0651) 9 79 07 77 erhältlich.

    Am Kirmessonntag, 21. Oktober, und am Mittwoch, 24. Oktober, ist jeweils von 15 Uhr bis 20 Uhr Familientag im Festzelt bei freiem Eintritt.

    „DJ Awi“ sorgt am Kirmesmontag, 22. Oktober, von 13 Uhr bis 18 Uhr für Stimmung. Ab 18 Uhr übernimmt dann die beliebte saarländische Formation „The Pool“ mit einem bunt gemischten Coverprogramm die Bühne.

    Am letzten Tag der Kirmes, am Sonntag, 28. Oktober öffnet das Zelt von 15 Uhr bis 23 Uhr wieder zum Familientag. Das Feuerwerk der Schausteller wird cirka um 20.30 Uhr beginnen und für einen fulminanten Kirmesabschluss sorgen.

    Nähere Infos zum Festzeltprogramm gibt es beim FC Blau-Weiß St. Wendel e.V., unter www.oktoberfest-stwendel.de und unter www.ticket-regional.de.

    Beim verkaufsoffenen Sonntag sind die St. Wendeler Geschäfte  am Kirmessonntag, 21. Oktober, von 13 bis 18 Uhr geöffnet, so dass die Kirmesbesucher den Tag gleichzeitig für einen gemütlichen Einkaufsbummel nutzen können. Die City-Garage ist von 11 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

    Am Dienstag, 23. Oktober, werden wieder mehr als zweihundert Verkaufsstände die Straßen der Stadt säumen. Zum traditionellen Wendelsmarkt, einem der größten Märkte des Saarlandes, strömen jährlich tausende von Besuchern in die alte Marktstadt St. Wendel, der das Marktrecht gemeinsam mit den Stadtrechten im Jahr 1332 durch Kaiser Ludwig der Bayer auf dem Reichstag zu Nürnberg verliehen wurde. Am Markttag ist die City-Garage in der Mott von 6 Uhr bis 21 Uhr geöffnet.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige