Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Freitag, 10. Mai 2019,

    St. Wendel: Kreissparkasse wird digitaler – gutes Geschäftsjahr 2018

    Auf der heutigen Bilanzpressekonferenz der Kreissparkasse St. Wendel ließen Vorstandsvorsitzender Dirk Hoffmann und Vorstandsmitglied Marc Klein das Jahr 2018 Revue passieren.

    Dabei wurde deutlich, dass die Bank neben der Beratung vor Ort in 15 Filialen auch im Digitalgeschäft stark gewachsen ist. Die vermehrte Nutzung der App oder die steigenden Besucherzahlen der Internetfiliale untermauern diese Entwicklung. Außerdem hat die Sparkasse alle Filialen mit WLAN ausgestattet, um den Kunden vor Ort digitale Angebote vorführen zu können.

    „Auch künftig werden wir sowohl in den Ausbau der Beratungsqualität als auch in die Weiterentwicklung digitaler Möglichkeiten investieren. Damit bringen wir das Beste aus der traditionellen und der innovativen Welt in Einklang, weil wir als Sparkasse das mit unserer lokalen Verankerung und der Innovationskraft der S-Finanzgruppe können. Unsere Kunden können ausgezeichnete, persönliche Beratung mit digitalen Services kombinieren. Dass unsere Kunden genau diesen Mix wollen, spiegeln auch die konstant gestiegenen Nutzungszahlen im Bereich der digitalen Angebote wider“, erklärt Vorstandsvorsitzender Dirk Hoffmann.

    Gutes Geschäftsjahr 2018 mit konstantem Jahresergebnis

    Die Bilanzsumme der Kreissparkasse St. Wendel erhöhte sich demnach um 13,7 Mio. Euro und lag mit 1.241 Mio. Euro zum 31.12.2018 um 1,1 % über dem Wert des Vorjahres.

    Ungeachtet des schwierigen Zinsumfelds haben die Kunden der Kreissparkasse St. Wendel im zurückliegenden Jahr ihre Ersparnisse weiter aufgestockt. Die Kundeneinlagen wuchsen um 18,9 Mio. Euro bzw. 2,0 % auf einen Stand von rund 971 Mio. Euro. Gefragt waren dabei vor allem flexible und liquide Geldanlagen.

    Das Volumen der Geschäftskredite für Unternehmen und Selbstständige stieg um 1,8 % auf 345 Mio. Euro, die Kredite an Privatkunden stagnierten nach 4 Jahren des starken Wachstums auf konstant hohem Niveau bei 381 Mio. Euro.

    Insgesamt hat die Kreissparkasse St. Wendel im Geschäftsjahr 2018 neue Kredite in Höhe von rund 137 Mio. Euro zugesagt. Darin enthalten sind 69,2 Mio. Euro Kredite an Unternehmen und Selbständige. Insgesamt 56,4 Mio. Euro wurden an Privatkunden ausgereicht.

    Der Niedrigzinsphase geschuldet war der Zinsüberschuss der Kreissparkasse St. Wendel leicht rückläufig. Erfreulicher entwickelte sich hingegen der Provisionsüberschuss. Dieser konnte gegenüber dem Vorjahr um rund 15% gesteigert werden und betrug zum Jahresende 9,7 Mio. Euro. Wachstumstreiber waren insbesondere das Immobilien- und das Wertpapiergeschäft.

    Insgesamt stellt sich die Ertragslage der Kreissparkasse St. Wendel auch im Geschäftsjahr 2018 als gut dar. Das stabile Jahresergebnis von rund 2,0 Mio. Euro ermöglicht es der Sparkasse, ihre Eigenkapitalbasis weiter aufzustocken. Mit der kontinuierlichen Stärkung ihrer Substanz schafft die Sparkasse eine solide Grundlage für den Ausbau des Kundengeschäfts auch in den kommenden Jahren.

    Und es gibt eine gute Nachricht! Es bleiben viele Mittel in der Region: Zahlreiche Vereine, Institutionen und gemeinnützige Projekte konnten sich 2018 über Spenden- und Sponsorengelder der Sparkasse freuen.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige