Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Freitag, 31. Januar 2020,

    St. Wendel kocht: Chicken Wings

    Kochen verbindet und wir wollen die Menschen im Landkreis St. Wendel verbinden. Deshalb haben wir Denis Kern und Jannik Schupp von den Küchenjungs gebeten, alle zwei Wochen ein Rezept für euch, bei uns zu veröffentlichen, damit der ganze Landkreis gemeinsam kochen kann.

    Heute haben wir ein leckeres Rezept, für alle Super Bowl Fans, die dem großen Finale der Football-Meisterschaft entgegenfiebern.

    Wer mehr von den beiden lesen will, findet unter  www.kuechenjungs.net, bei Facebook oder bei Instagram unter kuechen_jungs noch viele weitere leckere Gerichte.

    Schickt uns auch gerne Bilder eurer Ergebnisse zu, wir freuen uns, wenn ihr unsere Rezepte nachmacht und probiert.

    Chicken Wings

    Zutaten:

    Barbecue Marinade

    • 2 EL Aprikosenmarmelade
    • 2 EL Sojasauce
    • 2 EL Essig
    • 1 EL Honig
    • 1 EL Barbecue Soße
    • 2 Knoblauchzehe
    • Salz, Pfeffer
    • Paprikapulver Rosenscharf
    • Paprikapulver Edelsüß

    Pikante Marinade

    • 3 EL Senf
    • 8 EL Öl
    • 3 EL Sojasauce
    • 2 EL Honig
    • 2 EL Tabasco
    • 4 Knoblauchzehen
    • 1 EL Paprika rosenscharf
    • Salz, Peffer

    Zubereitung:

    1. Zuerst die Chicken Wings säubern und anschließend trocken tupfen. Die Hähnchenflügel in eine ausreichend große Auflaufform geben*.
    2. In einer Schüssel alle Zutaten für die Marinade miteinander vermengen, den Knoblauch hineinpressen und würzen. Alles vermischen bis sich die Zutaten zu einer homogene Marinade verbunden haben.
    3. Anschließend die Marinade über die Chicken Wings geben und alles gut verteilen. So, dass alle Hähnchenflügel gut mit der Marinade überzogen sind. Die Auflaufform mit Frischhaltefolie bedecken und in den Kühlschrank stellen. Dort die Chickenwings für mindestens eine Stunde marinieren lassen.
    4. Nach dem Marinieren die Chicken Wings auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 30 bis 40 Minuten backen. Währenddessen die Flügel ein- bis zweimal wenden.

    *Anstelle der Auflaufform kannst du die Hähnchenflügel auch in einen ausreichend großen Gefrierbeutel geben und sie im Beutel marinieren, indem du die Marinade hinzu gibst und sie durch vorsichtiges kneten verteilst und mischt bis alle Hähnchenflügel mit der Marinade bedeckt sind.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige