Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Donnerstag, 29. August 2019,

    Sparkassenpokal Saar: 2. Runde absolviert

    Diese Woche wurde auf Kreisebene die zweite Runde des Sparkassenpokal Saar absolviert. Bis auf den SV Hofeld, die SG Linxweiler und den TSV Sotzweiler/Bergweiler, die bereits in der ersten Runde ausgeschieden waren, waren auch alle ersten Mannschaften aus dem Landkreis St. Wendel gefordert. Mit der SG Haupersweiler/Reitscheid, der Spvgg. Sötern und der SG Namborn/Steinberg/Walhausen traten jedoch drei Teams erst gar nicht zu ihren jeweiligen Spielen an.

    Die beiden Saarlandligisten des St. Wendeler Landes zogen unterdessen ohne Probleme in die nächste Runde ein. Während der SV Hasborn mit 8:0 bei Kreisligist SF Obersalbach gewann, siegte der VfL Primstal mit 7:1 beim SC Eiweiler, ebenfalls aus der Kreisliga. Aus der Verbandsliga gaben sich auch die SG Marpingen/Urexweiler (11:0 beim SV Gehweiler) und der VfB Theley (6:0 bei den SF Dörrenbach) keine Blöße. Einzig der FC Freisen wurde auf staubigem Untergrund beim Vorjahresdritten der Kreisliga A Blies, dem SV Leitersweiler, vor große Probleme gestellt. Nachdem es sowohl nach 90, als auch nach 120 Minuten 1:1 stand, konnte der Favorit erst im Elfmeterschießen die Entscheidung zu seinen Gunsten herbeiführen.

    Aber auch ausgewachsene Sensationen hatte der Pokal wie immer zu bieten. So fegte Kreisligist VfR Otzenhausen den zwei Klassen höher spielenden FC Uchtelfangen mit 4:1 vom Feld. Auch Bezirksligist STV Urweiler konnte sich nach Verlängerung mit 3:2 gegen den SV Wustweiler aus der Landesliga durchsetzen. Die SG Gronig/Oberthal zeigte eine unglaubliche Moral und konnte die eine Liga höher spielende SG Schiffweiler/Landsweiler-Reden trotz dreimaligem Zwei-Tore-Rückstand mit 6:4 besiegen. Bezirksliga-Titelaspirant SG Oberkirchen/Grügelborn unterdessen schlug Verbandsliga-Absteiger SG Bostalsee mit 3:1. Der SV Überroth musste sich bei Angstgegner SG Wolfersweiler/Gimbweiler überraschend mit 0:1 geschlagen geben. Das zweite Bohnentalteam, die SG Scheuern/Steinbach/Dörsdorf reüssierte und besiegte die eine Klasse höher spielende SG Hirzweiler-Welschbach/Stennweiler nach Verlängerung mit 4:2.

    Doch die Kreisteams sorgten nicht nur für positive Überraschungen. Landesligist SG Neunkirchen/Nahe-Selbach verlor mit 0:1 beim klassentieferen SC Heiligenwald. Das selbe Schicksal ereilte Ligakontrahent FC BW St. Wendel, der von Bezirksligist SV Bubach-Calmesweiler mit einer 1:4-Packung nach Hause geschickt wurde.

    Die nächste Pokalrunde findet in zwei Wochen statt und wird ebenfalls noch auf Kreisebene ausgetragen. Hier greifen dann auch die Oberligisten erstmals ins Geschehen ein.

    Ergebnisse der 2. Runde des Sparkassenpokal Saar mit Beteiligung aus dem Landkreis St. Wendel:

    SG Hoof/Osterbrücken – FC Lautenbach 1:3
    SG Dirmingen-Berschweiler – SV Habach 2:3
    SV Bliesen – FC Kutzhof 0:5
    SV Gehweiler – SG Marpingen/Urexweiler 0:11
    VfR Otzenhausen – FC Uchtelfangen 4:1
    SV Remmesweiler – SC Wemmetsweiler 1:3
    SC Eiweiler – VfL Primstal 1:7
    SG Haupersweiler/Reitscheid – SV Merchweiler (Nichtantritt Heim)
    VfB Heusweiler – TuS Nohfelden 1:3
    STV Urweiler – SV Wustweiler 3:2 n.V.
    Spvgg. Sötern – SG Saubach (Nichtantritt Heim)
    SF Obersalbach – SV Rot-Weiß Hasborn 0:8
    SV Furschweiler – SG Thalexxweiler/Aschbach 0:7
    SG Gronig/Oberthal – SG Schiffweiler/Landsweiler-Reden 6:4
    SF Tholey – SG Lebach/Landsweiler 0:7
    SF Eiweiler – SF Güdesweiler 0:2
    SC Heiligenwald – SG Neunkirchen/Nahe-Selbach 1:0
    SV Bubach-Calmesweiler – FC BW St. Wendel 4:1
    SV Leitersweiler – FC Freisen 3:5 n.E.
    SG Oberkirchen/Grügelborn – SG Bostalsee 3:1
    SF Dörrenbach – VfB Theley 0:6
    SG Wolfersweiler/Gimbweiler – SV Überroth 1:0
    SG Scheuern/Steinbach/Dörsdorf – SG Hirzweiler-Welschbach/Stennweiler 4:2 n.V.
    SF Winterbach – TuS Hirstein 6:0
    SC Alsweiler – VfB Hüttigweiler 1:3
    SG Peterberg – 1.FC Niederkirchen 4:2 n.V.
    SC Falscheid – SV Baltersweiler (Nichtantritt Heim)
    TuS Fürth – SG Namborn/Steinberg/Walhausen (Nichtantritt Gast)

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige