Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Freitag, 23. August 2019,

    Sotzweiler: Neue Multifunktionsfläche wurde übergeben

    Sotzweiler. „Heute ist ein guter Tag für Sotzweiler, weil eine wichtige Maßnahme abgeschlossen werden konnte.“ Mit diesen Worten freute sich Bürgermeister Hermann Josef Schmidt über die Fertigstellung der neuen Multifunktionsfläche, die als Begegnungsstätte für alle Generationen  im Bereich zwischen dem Kindergarten und der Kirche St. Mauritius entstanden ist und die im Rahmen des Sotzweiler Pfarrfestes offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden konnte. In unmittelbarer Nähe auch zur Heldenrechhalle wurde hier ein Platz gebaut, an dem Jung und Alt Raum zur Begegnung und zum Verweilen haben und der auch für dörfliche Veranstaltungen, wie Weihnachts- und Ostermärkte oder Kindergartenfeste genutzt werden kann.


    Wie der Bürgermeister erklärte, hat die neue Multifunktionsfläche einen farbigen und widerstandsfähigen Belag aus Betonverbundsteinen bekommen. Links- und rechtsseitig laden kleine Aufenthaltsbereiche mit verschiedenen Sitzbänken zum Verweilen ein. Eine Treppenanlage sowie ein barrierefreier Zugang verbinden den Bereich Multifunktionsfläche und Vorplatz Kindergarten. Ein weiterer Zugang wurde von der Multifunktionsfläche zur Kirche als barrierefreier Zugang angelegt. Für die Versorgung mit Strom bei Festen wird noch ein Festplatzverteiler aufgestellt. Schatten spendende Bäume werden im Herbst gepflanzt und lockern dann das Gesamtbild auf. „Ich bin froh, dass der Platz nun fertig ist“, meinte Ortsvorsteher Christopher Salm zum Abschluss der rund sechsmonatigen Bauphase. Für ihn stellt der Platz eine Vollendung des Ensembles mit Kirche, Kindergarten und Heldenrechhalle und damit eine echte Bereicherung für das gesellschaftliche Leben in Sotzweiler dar. Investiert hat die Gemeinde Tholey dafür rund 300.000 Euro, wofür es einen Zuschuss von 65 Prozent vom saarländischen Umweltministerium gab. Ihren Dank richteten Bürgermeister und Ortsvorsteher an die Kirchengemeinde St. Mauritius, die das Grundstück im Rahmen eines Pachtvertrages zur Verfügung gestellt hat. Den kirchlichen Segen für den neuen Platz gab Diakon Michael Stephan.


    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige