Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Samstag, 12. September 2020,

    S(mar)t. Wendeler Land – Landkreis erfolgreich um Förderprogramm „Smart Cities“ beworben

    Uwe Luther (Dezernat 4: Bildung, Infrastruktur und Sicherheit, links), Landrat Udo Recktenwald (rechts) bei der Vorstellung von Smart Cities

    Die Bewerbung des Landkreises St. Wendel für das Bundesmodellprojekt „Smart Cities“ war erfolgreich. Insgesamt 86 Städte, Kreise und Kommunen haben sich beworben, 32 davon wurden ausgewählt. Für das Förderprogramm stellt die Bundesregierung insgesamt 820 Millionen Euro zur Verfügung. In den Landkreis werden in den nächsten sieben Jahren über 15 Millionen Euro für fließen, um Projekte und Vorhaben umzusetzen, die den Landkreis effizienter, fortschrittlicher, nachhaltiger und sozialer machen. Die inhaltlichen Schwerpunkte dabei werden Bürgerdienste, Daseinsvorsorge, Mitgestaltung und Mobilität sein.



    Ziel des Förderprogrammes ist es, sektorenübergreifende digitale Strategien für das Stadtleben der Zukunft zu entwickeln und zu erproben. Die Modellprojekt Smart Cities 2020 stehen unter dem Motto „Gemeinwohl und Netzwerkstadt“. Die geförderten Projekte sollen aufzeigen, wie die Qualitäten der europäischen Stadt i das Zeitalter der Digitalisierung übertragen werden können.

    „Smart Cities wird einen enormen Digitalisierungsschub für unsere Region bedeuten“, kündigt Landrat Udo Recktenwald in der Pressekonferenz am letzten Donnerstag im Dorfgemeinschaftshaus in Remmesweiler an.

    Die gesamte Vorstellung des von „Smart Cities“ können Sie sich hier anschauen:

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige