Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Mittwoch, 24. April 2019,

    Saarlandliga: Torfestival beim VfL Primstal

    Nach einer herben Niederlage gegen die zweite Mannschaft des FC Homburg musste der VfL Primstal im heimischen Allerswaldstadion gegen den direkten Konkurrenten aus Rastpfuhl ran. Beide Mannschaften befinden sich vor dem Spiel im Tabellenkeller und es zählt jeder einzelne Punkt, um den drohenden Abstieg zu verhindern.

    Die Primstaler haben sich mit ihren beiden Mannschaften bereits früh getroffen, um das Gemeinschaftsgefühl in den eigenen Reihen zu stärken und um sich gegenseitig zu pushen. Jeder wusste, dass es heute zählt.

    Der VfL ist sehr gut in das Spiel reingekommen. Mittelfeldspieler Jonas Caryot erzählte uns, dass „die Mannschaft versuchte, das Homburg-Spiel komplett zu vergessen“, was auch ziemlich gut gelang. Viel eher erinnerte deren Spielweise an den 4:0-Sieg gegen Rohrbach, was schnell belohnt wurde. Julian Scheid markierte in der fünften Spielminute die Führung, welche das Selbstvertrauen der Primstaler nochmals steigern konnte. Das Spiel gestaltete sich komplett einseitig. Am laufenden Band entstanden Chancen für die Primstaler und eigentlich hätte man die Führung viel schneller ausbauen müssen. In der 36. Minute ist dann endlich der Knoten geplatzt: Tim Roob erhöhte auf 2:0. Nur eine Minute Später war es Pascal Limke, der erneut den gegnerischen Keeper bezwang.

    Der 3:0 Halbzeitstand war nicht genug. Die Primstaler wollten mehr und spielten befreit auf. Fünf weitere Treffer durch Pascal Limke, Steffen Haupenthal, Marvin Simon (2x) und Felix Schröder sorgten für ein Torfestival im Allerswaldstadion und für begeisterte Zuschauer, die sich nach dem Abpfiff gemeinsam mit der Mannschaft freuten.

    Ein tolles Ergebnis für die Elf um Trainer Andreas Caryot, an die es am kommenden Samstag anzuknüpfen gilt. Die Primstaler müssen auswärts gegen die SF Rehlingen-Fremersdorf ran, die auch gegen den Abstieg kämpfen. Anstoß ist um 18:00 Uhr.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige