Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Montag, 29. Juli 2019,

    Saarlandliga: Hasborner Auftaktniederlage gegen Brebach

    Hasborn. Saarlandligaaufsteiger SV Rot-Weiß Hasborn ist mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Gegen den Vorjahresdritten SC Halberg Brebach setzte es vor heimischem Publikum eine 0:2-Niederlage. Trotz ungemütlichen Regenwetters hatten rund 400 Zuschauer den Weg ins Waldstadion gefunden.

    Doch schon nach sechs Minuten mussten zumindest diejenigen, die es mit den Gastgebern hielten die erste Enttäuschung hinnehmen. Nach einer Gästeflanke von der rechten Seite stimmte in der Hasborner Hintermannschaft die Zuordnung noch nicht und Maximilian Schuh konnte nach Kopfballablage zum 0:1 einnetzen. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, welches aufgrund des glitschigen Untergrundes aber von vielen Fehlpässen und Ungenauigkeiten geprägt war. Die beste Chance zum Ausgleich vor der Halbzeit hatte in der 25. Minute Hasborns Neuzugang Tim Roob, dessen Distanzschuss Brebachs starker Torwart Lergon aus dem Winkel kratzte.

    Auch im zweiten Durchgang blieben die Bedingungen widrig. Viele Fouls auf beiden Seiten störten zusätzlich den Spielfluss. Hasborn hatte zwar mehr Ballbesitz, wurde gegen die konzentriert verteidigenden Gäste aber nur selten torgefährlich. Diese wiederum konnten ihre Führung nach einer Stunde noch ausbauen. Von der linken Außenbahn drosch Brebachs Sascha Arand eine Flanke mehr oder weniger ziellos als Bogenlampe in Richtung des Hasborner Gehäuses. RWH-Schlussmann Pascal Blass bekam das glitschige Spielgerät nicht richtig zu fassen und plötzlich stand es 0:2. Auch danach steckte das Team von Pascal Bach nicht auf und rannte weiter an. Trotz ansehnlichem Kombinationsfußball jedoch weiterhin ohne die letzte Konsequenz. Beinahe den Anschluss hätte dann doch noch Tim Roob erzielt, der zehn Minuten vor Ende einen Abpraller freistehend über das Tor schoss. So blieb es am Ende bei der Auftaktniederlage für Rot-Weiß. „Spielerisch war das heute nicht schlecht von uns, aber wir müssen einfach torgefährlicher werden,“ resümierte Co-Trainer Maximilian Alt abschließend. Chance zur Wiedergutmachung hat der RWH bereits am Mittwoch, wenn man ab 19:00 Uhr beim FV Eppelborn gastiert, der nach einer Auftaktniederlage ebenfalls einen Erfolg benötigt. Am Sonntag ist man dann bei Oberligaabsteiger VfB Dillingen zu Gast.

    SV Hasborn: Blass – Forkel, Forster, Küss, Kamu (Pabst), Schätzel (Hoffmann), Gemmel, Quinten (N. Wilhelm), Dausch, Roob, Lensch
    Trainer: Pascal Bach

    SC Brebach: Lergon – Atzhorn, Gottesleben, K. Asante (Kuqi), Taher, Schneider, Pernet (Schorr), Arand (Demmer), Anseur, Schuh, M. Asante
    Trainer: Martin Peter

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige