Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Montag, 2. September 2019,

    Saarlandliga: Hasborn schenkt Punkte in Herrensohr her

    Fußball-Saarlandligist SV Rot-Weiß Hasborn musste nach zuletzt zwei Siegen in Folge diesen Sonntag erstmals wieder eine Niederlage einstecken. Beim TuS Herrensohr unterlag die Mannschaft von Pascal Bach trotz zweimaliger Führung am Ende mit 2:3.

    Nach einer temporeichen Anfangsphase waren es in der 16. Minute die Gäste vom Schaumberg, die zum ersten Mal jubeln durften. Eine Kopfballverlängerung von Fundu Kamu drückte Nicolas Küss am zweiten Pfosten zum 0:1 über die Linie. Der Herrensohrer Ausgleichstreffer unmittelbar vor der Pause sorgte dann für große Diskussionen seitens der Rot-Weißen: Beim eigentlich harmlosen Schuss von Engin Yalcin war RWH-Schlussmann Fabian Schug von einem Gegenspieler dergestalt behindert worden, dass er nicht mehr rettend eingreifen konnte. Doch Schiedsrichter Brell wertete die Aktion nicht als regelwidrig und gab das Tor.

    Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie zunehmend hitziger. Herrensohr hatte nach rund einer Stunde zwei gute Chancen in Führung zu gehen, ein Hasborner Schuss ging ans Aluminium. Elf Minuten vor dem Ende hieß es dann wieder Vorteil Rot-Weiß: Nach Zuspiel von Christian Lensch brachte der eingewechselte Stefan Schätzel seine Mannschaft mit seinem ersten Saisontreffer wieder in Front. Doch dann ereilte Hasborn das gleiche Schicksal wie schon in Dillingen. Nur vier Minuten später erzielte Marc Hümbert per Spannschuss den erneuten Ausgleich. Wiederum fünf Minuten später kam es dann ganz knüppeldick für die Nordsaarländer: Der aufgerückte Matthias Schneider beförderte eine Flanke mit dem Kopf zum 3:2-Siegtreffer für die Hausherren in die Maschen.

    Durch die Niederlage in Herrensohr ist der SV Hasborn in der Tabelle auf Rang zwölf abgerutscht. Beim Nachholspiel am Mittwoch in Schwalbach und am Samstag gegen Saar 05 hat die Mannschaft aber Möglichkeit zur schnellen Wiedergutmachung.

    TuS Herrensohr: Amann – C. Schneider, Yalcin, Ernst, Miessemer, Hümbert, Ikas, Becker, Schuck, M. Schneider, Ruschmann (Dahl)

    SV Hasborn: Schug – Forkel, Forster, Küss, Kamu, Gemmel, Wilhelm, Hoffmann (Quinten), Geßner, Roob (Schätzel), Lensch

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige