Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Freitag, 6. September 2019,

    Saarlandliga: Hasborn mit glücklichem Dreier in Schwalbach

    Fußball-Saarlandligist SV Rot-Weiß Hasborn hat sein Nachholspiel beim FV Schwalbach mit 4:2 gewonnen. Damit holte die Mannschaft von Pascal Bach den dritten Sieg im siebten Saisonspiel.

    Doch die Partie begann mit einem Schock für die Nordsaarländer: Nach drei Minuten war die neu formierte Gästeabwehr erstmals überspielt und Torwart Pascal Blaß wusste sich nicht mehr anders zu helfen, als Stürmer Justin Mayan innerhalb des Sechzehners regelwidrig von den Beinen zu holen. Schiedsrichter Reichardt zeigte umgehend auf den Punkt und Blaß die gelbe Karte. Aber der Torhüter wetzte die Scharte wieder aus und parierte den vom Gefoulten selbst getretenen Strafstoß. Dies schien bei den Gästen einen Hallo-Wach-Effekt hervorzurufen, denn Hasborn zeigte jetzt seine Qualität in der Offensive. In der zwölften Minute führte Johannes Geßner einen Einwurf schnell zu Tim Roob aus, der weiter zu Johannes Gemmel spielte, welcher aus zentraler Position zur Führung einnetzte. Sechs Minuten später war es erneut Gemmel, der eine flache Flanke von Fundu Kamu zum 2:0 vollstreckte. Kurz darauf hatte Kamu selbst die Riesenchance auf 3:0 zu erhöhen, schoss den Ball jedoch frei vor Torwart Greff über die Latte. Nach einer knappen halben Stunde nutzte Schwalbach dann die altbekannte Hasborner Abwehrschwäche bei Standards aus und kam nach einem Freistoß von halb rechts zum Anschlusstreffer durch Maximilian Gabriel. Die Gäste wirkten nun verunsichert. Von der Spielfreude und Zweikampfstärke der Anfangsphase war nichts mehr zu sehen. Einem gut aufgelegten Pascal Blaß war es zu verdanken, dass Hasborn mit einer Führung im Rücken in die Halbzeit ging.

    Im zweiten Durchgang zeigte sich dann dasselbe Bild: Der Schwalbacher Ausgleich schien nur noch eine Frage der Zeit. Nach 71 Minuten klatschte ein Schuss von Maximilian Gabriel an die Querlatte. Hasborn hingegen fand erst durch eine Einzelaktion wieder ins Spiel zurück. Christian Lensch hatte sich nach 75 Minuten im Mittelfeld den Ball geschnappt, umkurvte anschließend die zu passive Schwalbacher Hintermannschaft und netzte zum 3:1 ein. Doch die Gastgeber waren noch nicht geschlagen und kamen sechs Minuten später in Person von Lukas Latz noch einmal auf 2:3 ran. Schwalbach warf nun alles nach vorne, um noch den Ausgleich zu erzwingen. Das machte die Mannschaft jedoch anfällig für Konter. In der 87. Minute erkämpfte sich Lensch in der Vorwärtsbewegung der Gastgeber erneut den Ball und spielte weiter auf den gestarteten Johannes Gemmel. Dieser ging bis zur Grundlinie durch und legte zurück auf Steffen Hoffmann, welcher mit seinem Treffer zum 4:2 für die endgültige Entscheidung sorgte. Am Ende stand somit ein ebenso glücklicher wie wichtiger Sieg für den SV Rot-Weiß Hasborn.

    Schon am Samstag geht es für Hasborn in der Saarlandliga weiter. Um 15:30 Uhr ist dann der SV Saar 05 Saarbrücken im Waldstadion zu Gast. Am darauffolgenden Mittwoch sind die Rot-Weißen im Pokal bei Bezirksligist SV Holz/Wahlschied gefordert.

    FV Schwalbach: Greff – Köhler (Zozoria), Leanza (Schreier), Latz, Schwarz, Boschet, Gabriel, Martin (von dem Broch), Staub, Mayan, Vogl

    SV Hasborn: Blaß – Forster, Küss, Kamu, Gemmel, Quinten (Pabst), Dausch, Hoffmann, Geßner (Forkel), Roob (Schätzel), Lensch

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige