Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Samstag, 21. Dezember 2019,

    Regentage kümmerten Weihnachtsmarktbesucher wenig

    Mit knapp 200 000 Gästen haben sich die Erwartungen an den diesjährigen St. Wendeler Weihnachtsmarkt erfüllt. „Wir haben die Tradition, eine attraktive und stimmungsvolle Plattform für Begegnungen zu bieten, erfolgreich fortgeführt“, zieht Bürgermeister Peter Klär Bilanz. Auch wenn das Wetter nicht optimal war, waren die Gassen der Altstadt voller Menschen und an den liebevoll dekorierten Weihnachtshäuschen herrschte reger Andrang. Das Fazit der Marktbeschicker fällt positiv aus. Sie hatten in diesem Jahr wegen der feuchten Witterung zwar einen schweren Stand, waren zum Ende aber doch zufrieden und bauten ihre Stände nicht mit schlechter Laune ab.

    Viele Besucher aus Frankreich, Luxemburg und Belgien

    Die breite, zielgruppenorientierte Werbeschiene greift und so kommen bei jedem Wetter viele Gäste aus nah und fern nach St. Wendel. „Die Besucher schätzen die gelungene Mischung aus romantischem Ambiente, außergewöhnlichen Attraktionen und fröhlicher Geselligkeit. Das abwechslungsreiche, unterhaltsame und ein bisschen poetische Programm sorgt für hohe Besucherzahlen – unabhängig vom Wetter. Bei uns fühlen sich die Leute einfach wohl“, freut sich der Bürgermeister. Ca. 320 Busse sind angereist und bescherten dem himmlischen Vergnügen in der Kreisstadt wieder eine volle Innenstadt. Die Autokennzeichen aus vielen Bundesländern verdeutlichen, dass das sinnenfrohe Spectaculum längst überregionale Bedeutung hat und auch aus dem benachbarten Ausland ist der Zuspruch ungebrochen.

    Wichtiger Wirtschaftsfaktor

    Der Weihnachtsmarkt ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt. Die Geschäftswelt und die Gastronomie erfreuten sich großer Kundenströme und die Hotels waren für die Dauer des Weihnachtsmarktes ausgebucht. Laut wissenschaftlicher Studien verbinden mehr als die Hälfte aller Weihnachtsmarktbesucher ihren Ausflug mit einem Einkauf in der Innenstadt.

    „Jahr für Jahr suchen wir neue Attraktionen und verfeinern die Organisation, um uns aus der Masse deutlich hervorzuheben. Das zahlt sich nicht nur für das Image der Stadt, sondern auch direkt für die Betriebe aus,“ so Klär. Im St. Wendeler Rathaus tüftelt man bereits an neuen Ideen für das nächste Jahr. Die große Herausforderung besteht darin, ein außergewöhnliches Programm zu erarbeiten, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige