Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Donnerstag, 30. Mai 2019,

    Otzenhausen: Neuer Pkw-Anhänger für die Feuerwehr

    Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Fördervereins erfolgte die Übergabe des neuen Pkw-Anhängers

    Otzenhausen. Seit 2005 besteht der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Nonnweiler Löschbezirk Otzenhausen. Seine wichtigste Aufgabe ist die materielle und finanzielle Unterstützung der Einsatzabteilung sowie der Nachwuchsorganisation als sinnvolle Ergänzung der durch die Gemeinde standardmäßig bereitgestellten Mittel.

    Aufgrund einer Spende der in Otzenhausen ansässigen Firma FMT Forst & Mähgeräte Technik konnte nun im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Fördervereins ein neuer Pkw-Anhänger übergeben werden.


    Beim Fuhrpark des Löschbezirks befindet sich bereits ein Anhänger; dieser ist allerdings nur zum Mitführen hinter einem Lkw zugelassen. Daraus resultiert, dass dieser Anhänger nur bedingt einsatzfähig ist, denn es sind nur einige Feuerwehrangehörige im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zuzüglich Anhängerberechtigung.

    Bei einer Logistikfahrt mit dem Mannschaftstransportwagen darf der Anhänger folglich nicht mitgeführt werden, sei es im Rahmen eines Einsatzes oder bei einer Veranstaltung der Jugendfeuerwehr. Das Problem stellte sich konkret beim Wohnhausbrand in Nonnweiler im vergangenen Herbst.

    Durch die Übergabe des neuen Pkw-Anhängers mit 750 kg Gesamtmasse ist man dieser Sorge nunmehr ledig, da nahezu alle Feuerwehrangehörigen einen Pkw-Führerschein haben.

    Der Vorsitzende des Fördervereins Dominik Thiry dankte Rainer und Sebastian Bouillon von der Firma FMT für ihren wertvollen Beitrag zur Erleichterung des Dienst- und Einsatzbetriebs. Neben Mitgliedern des Fördervereins und des Löschbezirks waren auch Ortsvorsteherin Petra Mörsdorf sowie Gemeindewehrführer Frank Feid und dessen Stellvertreter Alexander Kuhn anwesend.

    Der Gesamtwert des Anhängers einschließlich Plane und Spriegel beläuft sich auf 2.000 Euro, wobei die Plane für 400 Euro eine Zusatzbeschaffung aus Mitteln der Jugendfeuerwehr ist.  

    Die laufende Unterhaltung übernimmt der Förderverein, auf den der Anhänger auch zugelassen ist.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige