Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Freitag, 6. September 2019,

    Otzenhausen: Nestlé Wagner startet neue Produktion für Tiefkühl-Snacks

    Nestlé Wagner, Pizza, Einweihung, neue Produktionslinie

    Otzenhausen. Nach knapp einjähriger Bauzeit fand am Mittwoch, 04.09.19, die symbolische Einweihung der neuen, hochmodernen Produktionslinie für Tiefkühl-Snacks der Marke Wagner statt. Geplant ist, dass diese Mitte September offiziell in Betrieb genommen wird. Der saarländische Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Jürgen Barke, gab gemeinsam mit dem Nestlé Wagner-Geschäftsführer Thomas Göbel und Bereichsleiter der Produktionslinie Daniel Millekat den Startschuss für die neue Anlage, in die das Unternehmen einen zweistelligen Millionenbetrag investiert hat.

    Die Investition von rund 15 Millionen Euro“, unterstrich der Vorsitzende der Nestlé Wagner-Geschäftsführung Thomas Göbel bei der symbolischen Einweihung, „beweist einmal mehr das große Vertrauen in das Team hier in Nonnweiler und bestätigt erneut, unser Standort ist das wegweisende Zugpferd in der für Nestlé so wichtigen Kategorie der tiefgekühlten Pizzen und Snacks.“

    Potenziale ausschöpfen

    Foto: Dirk Guldner

    Die Modernisierung der Produktionslinie war durch den Erfolg neuer Wagner TK-SnackProdukte, wie etwa Rustipani, erforderlich. Die jetzt effizientere Produktion macht Nestlé Wagner noch wettbewerbsfähiger und schafft so neue Möglichkeiten für weitere wachstumsstarke Produktinnovationen aus dem Saarland. „Diese neue Produktion gibt uns die Möglichkeit“, betonen Thomas Göbel und Daniel Millekat, „das große Potenzial im Markt für tiefgekühlte Snacks noch besser auszuschöpfen und auf diesem Markt langfristig erfolgreich zu agieren. Auf unserer neuen Multi-Snack-Linie werden wir circa 20 Prozent mehr Produkte in einer Schicht produzieren.“

    Innovationen schaffen

    Foto: Dirk Guldner

    Auf der neuen Anlage kreiert und produziert der TK-Pizza- und Snack-Spezialist künftig innovative tiefgekühlte Snacks, „die den kompromisslosen Qualitätsansprüchen der Konsumenten, bei so wichtigen Themen wie Nährwerten und nachhaltige Produktion, mehr als gerecht werden“, wie Daniel Millekat erläuterte.

    Standards setzen

    Die jetzt in Nonnweiler installierte weltweit modernste Produktionsanlage dieser Art wurde nach den aktuellsten Maßstäben für Umwelt-, Hygiene-, Produkt- sowie Arbeitssicherheit gebaut. Daniel Millekat: „Im Vergleich zu bisherigen Produktionsanlagen verbrauchen wir jetzt deutlich weniger Wasser und Energie – und das bei gleichzeitig höherer Effektivität sowie höchsten Arbeitsschutz-Standards für die Sicherheit unserer Mitarbeiter.“

    Zukunft sichern

    Der saarländische Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, Jürgen Barke, nahm als Gast an der feierlichen symbolischen Eröffnung teil und überbrachte die Glückwünsche der Landesregierung. „Mit rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Nestlé Wagner nicht nur einer der größten Arbeitgeber unseres Bundeslandes, sondern auch einer der wichtigsten internationalen Botschafter für die hervorragende Qualität der bei uns im Saarland hergestellten Waren“, sagte Jürgen Barke: „Deshalb freue ich mich über zukunftssichernde Maßnahmen wie diese Investition in die neue Produktionsanlage ganz besonders. Sie ist ein klares Bekenntnis zum Standort.“

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige