Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Montag, 11. März 2019,

    Oberkirchen: Traditionelles Aschermittwochstreffen der SPD der Gemeinde Freisen mit Ehrung

    SPD-Kreisvorsitzender Dr. Magnus Jung (2. von rechts), SPD-Gemeindeverbandsvorsitzender Gerald Linn (2. von links), Bürgermeister Karl-Josef Scheer (3. von rechts), SPD-Ortsvereinsvorsitzender Daniel Künzer (rechts) und Ex-Ministerpräsident Reinhard Klimmt (links) bei der Ehrung von Hannelore Dick und Uwe Schneeweis.

    Oberkirchen. Beim traditionellen Aschermittwochstreffen der SPD in der Gemeinde Freisen ehrte die Partei zwei verdiente Mitglieder mit der Willy-Brandt-Medaille. Es ist die höchste Auszeichnung, die die SPD an ihre Mitglieder vergibt. Hannelore Dick und Uwe Schneeweis aus Oberkirchen haben sich jahrzehntelang in der SPD engagiert. „Ihr seid zwei wichtige Gesichter der SPD im Dorf“, stellte der Vorsitzende des SPD-Gemeindeverbandes und der SPD-Gemeinderatsfraktion Freisen, Gerald Linn, heraus. „Ihr verkörpert in besonderer Weise unsere sozialdemokratischen Ideale Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Die Sozialdemokratische Partei Deutschland spricht Euch Dank und Anerkennung dafür aus und verleiht Euch die Gedenkmedaille Willy Brandt“, würdigte Gerald Linn und zollte den Geehrten höchste Anerkennung für ihre Treue zur Partei.

    Hannelore Dick (80 Jahre) ist seit 44 Jahren Parteimitglied. 1975 war sie Mitbegründerin der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) und anschließend auch im Vorstand der AsF aktiv. Sie gehörte in den 1980er und 1990er Jahren dem SPD-Vorstand im Ortsverein Oberkirchen an, von 1984 bis 1993 sogar als Kassiererin. Sie war in 1990er Jahren auch Mitglied im SPD-Gemeindeverbandsvorstand. 1984 zog sie in den Ortsrat von Oberkirchen ein und war von 1989 bis 1994 auch Mitglied im Gemeinderat Freisen. Seit 1984 verteilt sie Informationen der SPD an Mitglieder und die Dorfbevölkerung. Sie steht dem Ortsvereinsvorstand immer mit Rat und Tat zu Seite.

    Uwe Schneeweis (72 Jahre) ist seit 20 Jahre SPD-Mitglied. Von 2005 bis 2012 gehörte er als 2. Vorsitzender zum Vorstand des SPD-Ortsvereins. 2009 zog er erstmals in den Ortsrat von Oberkirchen ein. Seit 2016 ist Schneeweis stellvertretender Ortsvorsteher des schönen Weiselbergdorfes. Er bestückt den SPD-Schaukasten mit Informationen und versorgt die Besucher der Informationsstände regelmäßig mit frischem Kaffee. Schneeweis ist im Dorf immer unterwegs und klärt viele kleinere Probleme bereits im Vorfeld, bevor sie an die große Glocke gehängt werden. Sein Herz schlägt auch für den Fußball. Dort ist er seit 1982 im Jugendfußball engagiert, feierte zahlreiche Meisterschaften und Aufstiege und war als Vorsitzender des FC „Oster 20“ Oberkirchen mitverantwortlich für den Bau des Rasenplatzes 1999. Noch heute engagiert er sich leidenschaftlich als Stadionsprecher sowie Turnierleiter bei Jugendturnieren in der Bruchwaldhalle in Freisen oder im heimischen Weiselbergstadion.

    Der ehemalige Ministerpräsident und früherer SPD-Landesvorsitzender Reinhard Klimmt, der SPD-Kreisvorsitzende Dr. Magnus Jung, MdL, der Freisener Bürgermeister Karl-Josef Scheer und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Daniel Künzer gratulierten den Parteifreunden zur Auszeichnung.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige