Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Samstag, 14. Dezember 2019,

    Nonnweiler: Eine Ära geht zu Ende – Langjährige Mitglieder des Ausbildungsausschusses verabschiedet

    Nonnweiler. Oberbrandmeister Dieter Becker vom Löschbezirk Primstal eröffnete die letzte Sitzung des Ausbildungsausschusses des Jahres 2019 der Freiwilligen Feuerwehr Nonnweiler. Für Becker die letzte Sitzung als Vorsitzender und als Mitglied des Ausschusses. Denn nach fast 30-jähriger Tätigkeit im Ausbildungsausschuss, den er mehr als 20 Jahre geleitet hatte, wurde er jetzt verabschiedet.

    Ebenfalls aus dem Ausschuss verabschiedet wurde Oberbrandmeister Ralf Klasen vom Löschbezirk Kastel, der auf die gleiche langjährige Mitgliedschaft wie Dieter Becker zurückblicken kann.

    Zur Verabschiedungsfeier hatten sich neben den Mitgliedern des Fachausschusses Bürgermeister Dr. Franz Josef Barth, Ehrenlandesbrandinspekteur Bernd Becker sowie die Wehrführung und alle Löschbezirksführer aus der Gemeinde eingefunden.

    Mit nahezu 270 Aktiven, so Bürgermeister Barth, könne die personelle Situation der Freiwilligen Feuerwehr Nonnweiler als sehr gut bezeichnet werden. Ebenso sei der Ausbildungsstand auf einem hohen Niveau. Dies stimme ihn zuversichtlich, erklärte Barth.

    Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung habe der Ausbildungsausschuss, allen voran die beiden Altgedienten Dieter Becker und Ralf Klasen. 

    Durch die kontinuierlich guten Ausbildungsleistungen auf Gemeindeebene und die vorbildliche Teamarbeit seien auch die acht Löschbezirke mehr und mehr zusammengewachsen, so Wehrführer Frank Feid. 

    Dieter Becker war auch im Fachausschuss Ausbildung auf Kreisebene sowie als Wertungsrichter tätig. Zudem war er 18 Jahre Löschbezirksführer in Primstal und zwölf Jahre stellvertretender Gemeindewehrführer.

    Ralf Klasen war neun Jahre Löschbezirksführer in Kastel. Nach wie vor leitet er die jährlich stattfindende Brandschutzerziehung in der dortigen Kindertagesstätte.

    Bürgermeister Barth überreichte Becker und Klasen als Dank und Anerkennung für ihre ebenso zeitintensive wie für die Entwicklung der Feuerwehr relevante Arbeit das Gemeindewappen in Form einer Bleiverglasung. „Ich kann wohl davon ausgehen, dass ihr euch weiterhin mit Rat und Tat einbringen werdet“, appellierte Barth.

    Dieter Beckers Part als Vorsitzender des Ausbildungsausschusses wird der stellvertretende Wehrführer Alexander Kuhn, ebenfalls aus Primstal, übernehmen.

    Foto: Manfred Koch


    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige