Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Donnerstag, 17. Januar 2019,

    Listenaufstellung zur Kommunalwahl – CDU Hasborn-Dautweiler gut gerüstet

    Hasborn.
    Die CDU Hasborn-Dautweiler hat am Montag, 14. Januar 2018, mit der Aufstellung der Listen für Orts-, Gemeinde- und Kreisrat die Weichen für eine erfolgreiche Kommunalwahl am 26. Mai 2019 gestellt. Martin Backes wird für das Amt des Ortsvorstehers kandidieren.

    „Mit unseren Listen für die kommunalen Gremien setzten wir personell ein deutliches Zeichen“, sagte Ortsvorsitzender Martin Backes nach der Sitzung: „Wir gehen mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Frauen und Männern an den Start, die allesamt bereit sind, Verantwortung für die Zukunft unserer Heimat zu übernehmen.“

    Die Mitglieder des Ortsverbandes nominierten in der Versammlung im DRK-Heim in Hasborn-Dautweiler einstimmig den Ortsvorsitzenden Martin Backes als Spitzenkandidaten für den Ortsrat. Backes will damit die Nachfolge von Walter Krächan als Ortsvorsteher antreten, der nach 30 Jahren sein Mandat niederlegen wird.

    „Im Fall meiner Wahl will ich die Erfolge von Walter Krächan festigen und ausbauen, damit Hasborn- Dautweiler auch künftig ein lebens- und liebenswerter Ort bleibt. Mit neuen, innovativen Ideen und Konzepten will ich gemeinsam mit der Ortsgemeinschaft dafür sorgen, dass junge wie alte Menschen Perspektiven in ihrer Heimat haben. Dafür ist unser Ort schon heute gutes Beispiel“, sagte der Unternehmensjurist zu seiner Motivation. Backes ist bereits seit 2014 erster Beigeordneter der Gemeinde Tholey.

    Auf der Ortsratsliste folgen Birgit Gehlen, Karl-Heinz Loch, Reinhard Wagner, Maria Kasper, Walter Krächan, Andreas Maldener, Matthias Burr, und Hans-Albert Baus. Für den Gemeinderat kandidieren Walter Krächan, Hermann Schmit, Eva Broy, Rudolf Gessner, Sophie Holderbaum und Andreas Maldener. Kandidat für den Kreistag wird erneut Rudolf Gessner sein, der für die CDU bereits im Kreistag vertreten ist.

    „Die CDU Hasborn-Dautweiler hat auf Gemeinde- und Ortsebene in den vergangenen Jahren viel für die Entwicklung unseres Ortes getan. Wir wollen uns darauf aber nicht ausruhen, sondern den Bürgerinnen und Bürgern in den kommenden Wochen weitere Ideen präsentieren“, so Ortsvorsitzender Backes zum Abschluss.

    Diesen Beitrag teilen: