Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Mittwoch, 8. Mai 2019,

    Leitersweiler: Erfolgreicher Abschluss des Breitbandausbaus im Landkreis St. Wendel

    Am 12. September startete in Dörrenbach der flächendeckende Breitbandausbau im  Landkreis St. Wendel. 1,5 Jahre später konnten das Telekommunikationsunternehmen inexio, die Staatskanzlei des Saarlandes, der eGo-Saar und Vertreter der kommunalen Ebene den erfolgreichen Abschluss des Projektes in Leitersweiler feiern. 

    Im gesamten Saarland wurden 200 Orte und über 75.000 Haushalte ans schnelle Internet angeschlossen. Innerhalb von 18 Monaten haben rund 7000 Haushalte und Unternehmensstandorte im Landkreis St. Wendel einen zeitgemäßen und leistungsstarken Anschluss ans Internet erhalten. 

    „Gerade in ländlichen Regionen wie dem Landkreis St. Wendel gehört der flächendeckende Breitbauausbau zur infrastrukturellen Grundversorgung für unsere Bürgerinnen und Bürger, ist aber auch ein bedeutender Standortgewinn für Unternehmen.“, erklärt Landrat Udo Recktenwald.

    Das saarländische Unternehmen inexio hat sich auf den Breitbandausbau im ländlichen Raum spezialisiert. Das Unternehmen hat mehr als 5 Millionen Euro in den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur investiert. Teilweise war es nicht einfach, Ortsteile wirtschaftlich anzuschließen, sodass es kein Zufall war, dass die Inbetriebnahme des „Schnellen Internet“ in Leitersweiler stattfand. „Der Ort steht symbolisch für die vielen Bereiche gerade im ländlichen Raum, in denen es auf absehbare Zeit ohne unser Gemeinschaftsprojekt nicht zu einem zeitgemäßen Netzausbau gekommen wäre.“, so Frau Dr. Reichrath, Beauftragte des Ministerpräsidenten für Hochschulen, Wissenschaft und Technologie. Durch das Projekt wurde ein wichtiges Zwischenziel ermöglicht. Zunächst wurde in allen Gemeinden 50 Mbit/s erreicht, womit die Grundlage für den Gigabitausbau gelegt wurde. Künftige Ausbauschritte können nun nahtlos auf den geschaffenen Glasfaserinfrastrukturen aufsetzen, indem sie das Netz weiter verdichten. Auch die Schulen sollen mit dem „Gigabitpakt Schulen Saar“ mit schnellem Internet ausgestattet werden. Bei diesen weiteren Schritten wird die Landesregierung auch weiter aktiv unterstützend tätig sein. 

    Landrat Udo Recktenwald betont nochmal, dass dieser Ausbau erforderlich war, damit nicht nur die Städte zukunftsfähig bleiben, sondern auch die Orte, in denen die Menschen wohnen, leben und arbeiten, eine gute digitale Infrastruktur nutzen können. 

    In vielen der 28 Orts- und Stadtteilen im Landkreis St. Wendel surfen die Kunden von inexio bereits seit einigen Monaten mit Höchstgeschwindigkeit im Internet. Nach und nach werden auch die restlichen Kunden auf das neue Netz übernommen. 

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige