Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Samstag, 23. Dezember 2017,

    Kreistagssitzung: Betrauungsakt Campingplatz am Bostalsee und Kostenentwicklung ÖPNV

    Bei der Sitzung des Kreistags am vergangenen Montag, den 18. Dezember 2017 wurden viele interessante Tagesordnungspunkte besprochen. Die ersten drei Tagesordnungspunkte beschäftigten sich intensiv mit der Zukunft des Freizeitzentrums und des Campingplatzes am Bostalsee. Konkret wurde hierbei einstimmig dem Betrauungsakt zum Freizeitzentrum zugestimmt. Auch wurde beschlossen weiterhin den Campingplatz zu betreiben obwohl dieser Defizite einfährt, da er für die Region und für das Freizeitzentrum von zentraler Bedeutung ist. Diese Defizite möchte man durch eine Anpassung der Entgelder und einer Effizienzverbesserung reduzieren. Nach wie vor soll die Entscheidungskompetenz über den Campingplatz beim Landkreis belassen werden. Alle Parteien sprachen sich gegen eine Privatisierung aus um ein hohes Qualitätsniveau und ein zuverlässiges Angebot weiterhin zu gewährleisten.

    Ein weiterer stark diskutierter Tagesordnungspunkt war die Kostenentwicklung im Zusammenhang mit Nachbestellungen der Busleistungen. Der Tagesordnungspunkt weitete sich zu einer Generaldebatte über den öffentlichen Personennahverkehr aus. Um das bestehende ÖPNV Angebot attraktiver zu machen,  soll über Verbesserungen diskutiert werden. Verbesserungsbedarf sieht Landrat Udo Recktenwald unter anderem bei der Wabenstruktur über Landkreisgrenzen hinweg, sowie den Angeboten speziell für Senioren. Diese und weitere Änderungen sollen in den nächsten Monaten diskutiert werden.

    Diesen Beitrag teilen: