Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Sonntag, 29. November 2015,

    Junge Union möchte keine weiteren Oberstufen im Landkreis St. Wendel

    Der Kreisdelegiertentag der Jungen Union St. Wendel hat sich am 14. November 2015 mehrheitlich gegen die Einführung weiterer Oberstufen an Gemeinschaftsschulen im Landkreis St. Wendel ausgesprochen. „Als Schulstadt St. Wendel stehen wir hinter allen unseren Schulen, deshalb sprechen wir uns klar gegen weitere eigenständige Oberstufen an den Gemeinschaftsschulen in Freisen und Theley aus und fordern eine Zusammenarbeit mit dem Oberstufengymnasium in St. Wendel,“ so der JU Stadtverbandsvorsitzende Oliver Kuhn. Eine solche Kooperationsvereinbarung hat bereits die Gemeinschaftsschule in St. Wendel mit dem Oberstufengymnasium abgeschlossen, diese Entscheidung begrüßt die JU St. Wendel sehr. Derzeit bestehen im Landkreis St. Wendel sieben Möglichkeiten, das Abitur abzulegen. Dies ist nach Auffassung der jungen Christdemokraten nach ausreichend.

    Zuletzt hatte sich die Gemeinschaftsschule in Freisen um die Einrichtung einer Oberstufe bemüht und dazu fast 1.000 Unterschriften gesammelt. Auch der Kreistag hatte auf seiner Novembersitzung grundsätzlich signalisiert, das Anliegen der Freisener und Theleyer Schulen zu unterstützen. Schon im Juli wurden dazu entsprechende Forderungen des Gremiums formuliert und ans Bildungsministerium nach Saarbrücken übermittelt. Unterstützung bekommen die beiden Gemeinschaftschulen in Theley und Freisen auch durch Landrat Udo Recktenwald (CDU), der sich immer wieder für Chancengleichheit unter den Gemeinschaftsschulen ausgesprochen hat.

    Im Netz: www.landkreis-st-wendel.de/der-landkreis/landratsamt/aktuelle-meldungen/landkreis-wirbt-fuer-gleichbehandlung-der-gemeinschaftsschulen

    Foto: Redaktion

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige