Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Montag, 4. Februar 2019,

    Gymnasium Wendalinum: „Wir haben den Pokal!“ oder besser „Wir haben die Pokale!“

    Foto v. l. n. r: Simone Maurer (betreuende Lehrkraft), Emelie Klär, Jule Metzler, Katharina Bauer, Annabelle Wittmann, Tobias Herz, Max Weber, Sören Später, Felix Geitlinger, Alexander Besch (Schulleiter), Marvin Decker

    St. Wendel. Nach drei Erfolgen in Serie sichert sich das Wendalinum den Wanderpokal im Planspiel Börse der Sparkassen-Finanzgruppe; auch der Pokal für die Nachhaltigkeitswertung bleibt am Wendalinum.

    Nach dem Spitzenerfolg des letzten Schuljahres, einem 1. Platz auf Landesebene in der Gesamtwertung, sahnten auch in der aktuellen Auflage des Planspiels Börse Schüler des Gymnasium Wendalinum wieder ab. So belegte das Team Salzgehalt mit Marvin Decker, Felix Geitlinger, Sören Später und Max Weber in der Gesamtwertung den 1. Platz auf Kreisebene mit einem Depotwert von 51.794,50 €, während sich das TeamWNW mit Annabelle Wittmann, Janek Both, Tobias Herz und Jule Metzler ebenso über die Spitzenplatzierung im Landkreis in der Nachhaltigkeitswertung freuen durfte.

    Beide Teams dürfen zudem mit ihrem Depotwert auch auf die Landessiegerehrung fahren, denn Team WNW wurde 3., Team Salzgehalt 4. auf Landesebene. Hervorzuheben ist außerdem, dass TeamWNW auf Bundesebene einen hervorragenden 24. Platz unter mehr als 20.000 teilnehmenden Gruppen schaffte. Felix Geitlinger verriet Ansätze des Erfolgskonzepts des Teams Salzgehalt: „Unseren Aktienkäufen gingen immer recht gründliche Analysen des Wirtschaftsmarktes voraus.“

    Neben den beiden Siegerteams gab es auf Kreisebene aber noch weitere sehr gut platzierte Gruppen des Wendalinum. Den 3. Platz in der Gesamtwertung holten sich die Mädels der Börsenmafia mit Zoé Neumer, Katharina Bauer, Emelie Klär und Lea Vogel mit einem Depotwert von 51.291,45 €, und in der Nachhaltigkeitswertung gab es einen guten 5. Platz für Alphaempire mit Philipp Joswig, Max König, Janis Schlemmer und Johannes Steinbach.

    Die diesjährigen Erfolge auf Kreisebene haben für die Schule zudem noch einen freudigen Nebeneffekt: Beide Wanderpokale der Kreissparkasse, sowohl für die Gesamtwertung als auch für die Nachhaltigkeitswertung, dürfen nach drei Gesamtwertungserfolgen nun fest am Wendalinum bleiben.

    Schulleiter Alexander Besch zeigte sich begeistert von den Erfolgen seiner Schüler: „Das Planspiel Börse gibt ihnen die Möglichkeit, die Interdependenzen zwischen Politik und Wirtschaft zu erfahren. Gerade in den heutigen unruhigen weltpolitischen Zeiten sind das zentrale Einsichten für junge Menschen.“

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige