Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Mittwoch, 18. November 2020,

    Gemeinsamer Appell der Bürgermeister und des Landrats an die St. Wendeler

    In einem gemeinsamen Appell der Bürgermeister und des Landrats Udo Recktenwald, der am heutigen Mittwoch veröffentlicht wurde heißt es:



    „Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    uns ist bewusst, dass die geltenden Corona-Regeln allen Menschen sehr viel abverlangen. Es fällt den Verantwortlichen auf allen Ebenen wahrlich nicht leicht, über solch einschneidende Maßnahmen zu entscheiden. Umso erfreulicher ist es, dass laut Saarlandtrend-Umfrage das Corona-Management im Saarland auf große Zustimmung stößt. Und gerade weil sich die meisten Menschen an diese Regeln halten, sind wir bisher so gut durch die Coronakrise gekommen. 

    Bitte halten Sie sich auch weiterhin an die Regeln! Halten Sie Abstand, beachten Sie die geltenden Hygieneregeln, tragen Sie Alltagsmasken immer dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, lüften Sie regelmäßig und nutzen Sie die Corona-Warnapp! Tun Sie es für die eigene Gesundheit und für die Gesundheit derer, die aufgrund von Alter und Vorerkrankung besonders gefährdet sind, für unsere Wirtschaft und unsere Arbeitsplätze. Damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird und unsere Schulen und Kindergärten geöffnet bleiben können. Es kommt jetzt auf jeden Einzelnen an! Ohne Vernunft und Solidarität können wir diese Krise nicht bewältigen.

    Je schneller die Maßnahmen greifen, je schneller wir einen Impfstoff haben, umso schneller wird wieder Normalität einkehren. Sinken die Fallzahlen nicht deutlich, können die geltenden Corona-Regeln nicht gelockert werden. Wie der Winter wird, wie wir das Weihnachtsfest verbringen können, das haben wir nun in der Hand!

    Bitte zeigen Sie Vernunft, zeigen Sie sich solidarisch! Wir müssen weiterhin alles tun, damit sich das Virus nicht unkontrolliert ausbreitet, die Kontaktverfolgung weiterhin gewährleistet bleibt. 

    Bitte haben Sie Verständnis für die getroffenen Maßnahmen. Wir sind auf einem guten Weg!“


    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige