Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Donnerstag, 13. Juni 2019,

    Gastbeitrag von Myriam Nickels: Da haben wir den Salat – Danke Homann für dieses phänomenale Erlebnis!

    (Foto: Myriam Nickels)

    St. Wendel. Myriam Nickels war die Gewinnerin der Rock am Ring Karten, die Globus St. Wendel und Homann gemeinsam mit wndn.de verlost haben. Im folgenden Beitrag berichtet sie über ein unvergessliches Festival-Erlebnis:

    Unglaublich aber wahr: Mit einem simplen Gedicht habe ich für meine Freundin Sarah und mich ein einzigartiges und unvergessliches VIP-Erlebnis bei Rock am Ring gewonnen! Besser konnte der Tag gar nicht laufen und wir sind beide sehr dankbar dafür, dieses grandiose Event erlebt zu haben.

    Schon während der Anreise fieberten wir dem Tag entgegen und bereits vor dem Eintreffen am Ring war klar, dass gerade an diesem zweiten Festivaltag viele anreisen, um sich das großartige Line-Up nicht entgehen zu lassen. Trotz des starken Andrangs lief die Anreise aber reibungslos ab, da alles sehr gut organisiert und beschildert war.

    Nachdem wir unser Auto geparkt und uns die Festivalbändchen geholt haben, ging es erst mal zum Zeltplatz. Hier trafen wir auf gut gelaunte und recht ausgeschlafene Camper, die uns bereits von einem tollen ersten Festivaltag berichteten und sich trotz der kalten Temperaturen nicht die Laune verderben ließen. Wir genossen die gute Stimmung und schlossen uns beim Grillen an, bevor es aufs Festivalgelände ging.

    Dort angekommen war klar: Erst mal die VIP-Lounge auschecken! Hier erwartete uns perfekter Service und gutes Essen kombiniert mit kostenlosen Getränken. Wir waren demnach wunschlos glücklich und startklar fürs Festivaltreiben. Der Andrang hielt sich auf dem Festivalgelände noch in Grenzen, da es gerade mal früher Nachmittag war. Dies änderte sich aber schlagartig, als Feine Sahne Fischfilet auftraten. Die gesamte Boxengasse füllte sich und wir konnten zum ersten Mal spüren, dass in diesem Jahr eine gigantische Besucheranzahl (ca. 85.000) vor Ort waren. Die Stimmung war toll und Feine Sahne Fischfilet gaben alles und nahmen die Massen einfach mit.

    Und die Stimmung brach nicht ab: Im Anschluss trat die Folk-Punk-Band Dropkick Murphys auf, bei deren Musik einfach kein Fuß mehr stillstehen konnte. Als nächstes folgten Bring Me the Horizon mit einer spektakulären Bühnenshow und sehr viel Einsatz von Frontsänger Oliver Sykes, der es verstand, seine Fans anzuheizen.

    Gekrönt wurde der zweite Festivaltag natürlich durch den Auftritt der besten Band der Welt: Die Ärzte bewiesen, dass sie so gar nicht in die Jahre gekommen sind und die großen Rockbühnen regieren. Mehr als zwei Stunden zeigten Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González was sie sind: Laut, lässig und lustig. Sie unterhielten uns und alle anderen Fans prächtig und die Stimmung kochte wahrlich über. Ein kurzer Blick vom Dach der Boxengasse zeigte uns: der Großteil der 85.000 Besucher tummelte sich hier im Hauptbereich des Rings um die Vulcano Stage, um die Ärzte zu sehen. Wahrscheinlich zum Leidwesen von Slayer, die zur selben Zeit auf einer anderen Bühne spielten und zu denen wir es an diesem Abend auch nicht mehr geschafft haben, da wir dem Bann der Ärzte nicht entkommen konnten.

    Den unglaublichen Abend ließen wir gemütlich auf dem Zeltplatz ausklingen, bevor wir dann erschöpft und überglücklich ins Bett fielen. Mit der Abreise am nächsten Tag war dann klar, dass wir ab sofort an allen Gewinnspielen zu Rock am Ring mitmachen werden, um uns solch einen Spaß nicht mehr durch die Lappen gehen zu lassen.

    Vielen Dank an wndn.de, Globus und Homann für dieses tolle VIP-Erlebnis bei Rock am Ring!

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige