Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Sonntag, 9. Februar 2020,

    Feuerwehren gut für Orkan Sabine gerüstet

    Die Feuerwehren im St. Wendeler Land sind bestens auf das Orkantief Sabine vorbereitet. Ab dem späten Sonntagnachmittag bis Montagmittag müssen die Menschen im St. Wendeler Land mit einem heftigen Sturm rechnen.

    Kreis Feuerwehrchef Dirk Schäfer dazu:

    „Nach bisherigen Prognosen soll der erste Höhepunkt gegen 04:00 Uhr am Montag sein. Über die Stärke gibt es aktuell noch unterschiedliche Prognosen. Ab 7:00 Uhr heißt es weiter, soll er temporär abnehmen um gegen 13:00 Uhr einen weiteren Höhepunkt erreichen.

    Die Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen sind bestmöglich darauf vorbereitet.

    Frühzeitig wird das Lagezentrum des Kreises im Landratsamt besetzt sein. Dort und in die einzelnen Zentren der Kommunen werden die eingegangenen Hilfeersuchen von der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg weitergeleitet und anschließend koordiniert.

    Teilweise werden vorab Bereitschaften in den Gerätehäusern eingerichtet.

    Auch in der Saarbrücker Leitstelle hat man sich personell gewappnet. Dennoch kann es beim erhöhtem Einsatzaufkommen zu kurzen Wartezeiten kommen, da an dieser Stelle landesweit die Notrufe einlaufen.

    In den Kommunen werden die Einsätze priorisiert und bei Bedarf auch gemeindeübergreifend abgearbeitet.

    Aber auch hier gilt es eine Gefährdung für unsere Einsatzkräfte abzuschätzen und auszuschließen.

    Bitte sichern Sie noch im Vorfeld lose Teile rund um ihr Haus und meiden Sie ab dem Nachmittag insbesondere den Aufenthalt in der Nähe von Bäumen. Bitte verfolgen Sie weiterhin die Medien.“

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige