Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Freitag, 5. Januar 2018,

    Die rasante Evolution der Mobiltelefone und wie sie unser Leben beeinflusst

    Die ersten Experimente mit mobilen Funktelefonen wurden schon in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts durchgeführt. Was damals noch als fast utopisch galt, begann sich kommerziell seit Anfang der 90er-Jahre erst richtig zu entwickeln. Man erinnert sich noch diese sehr sperrigen Geräte, die noch mit großen Knöpfen und einer Antenne außen versehen waren. Doch seitdem ging die Evolution der Mobiltelefone rasant weiter, die Geräte wurden immer kleiner und handlicher und Nokia erlebte seine Hochphase mit seinen Geräten, die so stabil entwickelt wurden, dass sich die Legende ihrer Unzerstörbarkeit verbreitete und Nokia sogar dazu veranlasst hat eine Neuauflage auf den Markt bringen zu wollen. Das 21. Jahrhundert hat sich als das Zeitalter der Smartphones entpuppt, kompakter kleiner Alleskönner, die weit mehr als nur telefonieren können. Doch wie weit sind die Geräte schon Teil unseres Alltags geworden?

    Integraler Bestandteil der heutigen Gesellschaft
    Man muss nur durch die Straßen gehen oder die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, um zu verstehen, wie weit die Smartphones ein Teil unseres Lebens geworden sind. Praktisch überall sieht man Menschen, die chatten, Musik hören, telefonieren oder Apps nutzen. Bei der Beziehung Mensch-Smartphone kann man von einer Wechselwirkung sprechen. Mit jedem neuen Modell, mit jedem voranschreitenden Jahr werden immer mehr technologische Durchbrüche erreicht, mit dem sich die Smartphones an unserer schneller werdende Welt anpassen, um uns die Dinge im Alltag zu erleichtern, auf der anderen Seite gewöhnen wir Menschen uns so sehr an diese Technologie, dass wir auch ein Stück weit abhängig werden. Google Maps oder Waze sind als Navigationshilfen ein normaler Bestandteil des Alltags geworden, man stelle sich vor man könnte nicht mehr auf diese Tools zurückgreifen, aber wer würde schon freiwillig auf die alten physischen Karten zurückgreifen? Smartphones nehmen einen immer höheren Stellenwert ein, auch im Freizeitbereich. Insbesondere Online Games für Smartphones nehmen an Beliebtheit immer weiter zu, da man das Smartphone immer und überall dabei hat und somit jederzeit spielen kann. Casualspiele wie Candy Crush, Aufbauspiele, Simulatoren, Spielautomaten oder Spieleklassiker wie Poker wie sie in Online Casinos angeboten werden sorgen für eine enorm große Vielfalt. Zahlungen per Smartphone sind ebenfalls auf dem Vormarsch. Man kann bequem online Zahlungen tätigen und somit auch Onlineshoppen oder gar ein Bahnticket per Smartphone kaufen und braucht längst keine Tickets mehr umständlich auszudrucken.

    Das Smartphone als Tool der Zukunft?
    Schaut man sich die bisherige Evolution des Smartphones an, kann man deutlich erkennen, dass sie immer weiter in den Alltag eingebunden werden. Schon seit Längerem ist der Smart Fridge verfügbar, ein Kühlschrank, der im Auge behält, was derzeit eingelagert ist und was benötigt wird und dementsprechend Einkaufslisten aktualisiert und auch bei Ernährungsplänen aushilft. Die internetfähigen Varianten dieser Technologie ermöglichen es Nutzern per App auf dem Smartphone den Überblick zu behalten. Auch in anderen Bereichen nimmt die Anwendung durch Smartphone-Apps immer weiter zu. So wird in Tel Aviv an einer zukunftsträchtigen Magnetschwebebahn gebaut, die man individuell per App bestellen kann und als Innovation für die Zukunft des öffentlichen Verkehrs dient.
    Alle Zeichen deuten also darauf hin, dass die Vernetzung unserer Welt sich noch weiter intensivieren wird. Smartphones werden als Multifunktionswerkzeuge hier eine zentrale Rolle spielen und mit einer immer besseren KI ausgestattet werden, Alexa, Siri oder der Google Assistent sind hier nur die Anfänge einer immer smarteren digitalen Welt.

    Diesen Beitrag teilen: