Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Freitag, 1. März 2019,

    Die CDU fordert nach tödlichen Unfällen ein Verkehrsberuhigungskonzept

    Nachdem sich gestern auf der Landstraße zwischen Winterbach und Bliesen in Höhe der Einfahrt zum Industriegebiet erneut ein tödlicher Unfall ereignete, fordert der CDU Ortsverband dringend eine Verkehrsberuhigung auf der Landstrasse. Insbesondere mit Blick auf das geplante Neubaugebiet und einer weiteren Einfahrt in die Landstraße bedarf es eines Verkehrsberuhigungskonzeptes.

    Der CDU Ortsverband und Ortsvorsteher Gerhard Weiand fordern das zuständige Landesamt für Straßenwesen auf, hier aktiv zu werden. Die jetzige Situation könne angesichts von drei Todesopfern nicht mehr hingenommen werden. Schnelles Handeln ist angesagt. „Der Verkehr muss beruhigt werden. Das ist schon lange eine Forderung der CDU und der Anwohner“, so Ortsvorsteher Gerhard Weiand.

    Auch Staatssekretär Kolling, der selbst in Winterbach wohnt, hat seine Unterstützung zugesagt, mit dem für Verkehr zuständigen Staatssekretärskollegen in den Dialog einzusteigen. Es ist höchste Zeit zu handeln, so Kolling.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige