Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Montag, 13. Januar 2020,

    Bliesen: Volleyballer zeigen „Richtig starke Leistung!“

    Bliesen. Die unglaubliche Serie hält: Die Volleyballer des TV Bliesen haben auch den ehemaligen Zweitligisten SV Fellbach mit 3:0 (25:18, 25:20, 25:18) besiegt und im elften Saisonspiel den zehnten Sieg gefeiert. Damit steht Bliesen in der 3. Liga Süd mit aktuell 30 Zählern auf Rang eins. Vor einer tollen Kulisse und bester Volleyball-Atmosphäre im St. Wendeler Sportzentrum überzeugte der TVB vor allem mit seinem wuchtigen Aufschlag- und Angriffsspiel, war ständig am Drücker. „Das war eine richtig starke Leistung von uns“, urteilte TVB-Libero Sandy Schuhmacher.

    Der 29-jährige Defensivspezialist feierte nach seiner Verletzungspause das Comeback auf dem Spielfeld. Und dort bestimmten er und seine Mitspieler das Geschehen. Angeführt vom sehr gut aufgelegten Kapitän Markus Jungmann kam Bliesens Angriffsspiel gegen die Schwaben an diesem Tag sehr gut zur Entfaltung. Egal ob Jungmann oder Tim Konrad und Dave Hancock im Schnellangriff sowie Steve Weber über die rechte Seite – bedient von Spielmacher Philipp Sigmund macht Bliesen in diesem Top-Spiele keine Kompromisse punktete mit athletischen Schlägen. Gerade der zum „Man of the Match“ gekürte Dave Hancock stellte seine beeindruckende Handlungshöhe unter Beweis. Der 24-jährige zeigte ein überzeugende Leistung und war an diesem Abend nicht zu stoppen. Und auch Außenangreifer Markus Espen zeigte eine tolle Partie, ersetzte den erst kürzlich wieder eingestiegenen Maurice van Landeghem, der aber ebenfalls zu Einsätzen kam.

    Dass Bliesen sein Spiel so konsequent durchziehen würde, hatte man vielleicht auch selbst nicht so erwartet. „Eigentlich hatten wir keine so richtig gute Trainingswoche“, so Schuhmacher, der sich an diesem Abend mit Johannes Klotz abwechselte. Doch gerade deshalb sei es „super, dass wir dann so ein Spiel abliefern“, bewertet er. Und als Fellbach nach der Satzpause im dritten Durchgang mit vier Punkten führte, schlug die Stunde von Steve Weber. Dabei war der Luxemburger nach einem Turniersieg mit der Nationalmannschaft etwas angeschlagen und konnte nur eingeschränkt trainieren. Doch das war dem Youngster nicht anzumerken. Mit tollen Aufschlägen und Angriffen aus dem Hinterfeld egalisierte der 22-jährige den Rückstand fast im Alleingang. Am Ende jubelte Bliesen mit den begeisterten Fans über eine tolle Volleyball-Party – und die Tabellenführung.

    Bevor es am 25. Januar erneut vor heimische Publikum gegen den MTV Ludwigsburg geht, steht für den TVB das Auswärtsspiel beim TV Waldgirmes an. „Das werden zwei wichtige Spiele“, prophezeit Schuhmacher, der seit der frühsten Jugend im Bliesener Trikot ans Netz geht. „Sollten wir die gewinnen, sähe es natürlich sehr gut aus“.

    Foto: Josef Bonenberger

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige