Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Dienstag, 7. Januar 2020,

    Bliesen: Volleyball-Top-Duell wird zum Neujahrskracher

    Bliesen. Nach der kurzen, aber wohlverdienten Feiertagspause steht für die Volleyballer des TV Bliesen zum Jahresbeginn ein echtes Top-Duell auf dem Plan. Am kommenden Samstag trifft die Truppe um Kapitän Markus Jungmann im St. Wendeler Sportzentrum (Spielbeginn 20 Uhr) auf den Zweitligaabsteiger SV Fellbach. Mit neun Siegen aus zehn Spielen hatten die Bliesener Jungs bis zum Jahresende für mächtig Furore gesorgt und die Tabellenspitze erobert. „Das war die beste Serie in der Vereinsgeschichte. Richtig stark wie die Jungs das gemacht haben“, so Bliesens sportlicher Leiter Gerd Rauch über den sensationellen Lauf, der dem TVB insgesamt 27 von 30 bisher möglichen Tabellenpunkten bescherte.

    Fellbach unter Zugzwang

    Doch mit Fellbach kommt das Team ins St. Wendeler Land, das den TV Bliesen Anfang Oktober mit 3:1 geschlagen hat. „Sie sind als Zweitligaabsteiger ein Top-Team, können jeden schlagen“, so Rauch. Fellbach, aktuell mit zwei Partien weniger, war bis zuletzt in einer rechnerisch guten Position um den TVB im direkten Duell einzuholen. Durch Fellbachs Niederlage in Ludwigsburg stehen die Schwaben im Kampf um die Tabellenspitze nun unter Zugzwang – und müssten in St. Wendel punkten um den Abstand nicht mehr zu vergrößern. „Daher wird das zum Jahresauftakt ein schweres Spiel“, vermutet Rauch. Nach einigen Verletzungen und Wehwehchen hofft man dabei zu diesem Top-Duell auf die Rückkehr der zuletzt nicht einsatzfähigen Spieler.

    Hoffen auf Rückkehrer

    Denn personell war Bliesen gerade im Dezember durchaus gebeutelt. Mit Sandy Schuhmacher (Libero), Maurice van Landeghem (Außenangriff) sowie Joshua Lynch (Zuspiel) waren gleich drei Stammkräfte aufgrund von Verletzungen bei mehreren Partien zum Zuschauen verdammt. Jüngst hatte sich bei Zuspieler Lynch ein Verdacht auf eine Meniskusverletzung nicht erhärtet – und so wird der 27-jährige in dieser Woche wieder ins Balltraining einsteigen. Allerdings wurden sich auch von ihren Mitspielern glänzend vertreten. Und zu Beginn des neuen Jahres kann Spielertrainer Philipp Sigmund, der selbst auch die letzten beiden Auswärtsspiele über die volle Distanz bestritt, auf ihre Rückkehr hoffen. Damit könnte Bliesen den Neujahrskracher am Samstag eventuell sogar mit der vollen Kapelle bestreiten. Die Fans können sich dann ab 20 Uhr auf einen richtigen Hochkaräter freuen – und vielleicht die beste Serie aller Zeiten noch ein wenig verlängern.

    TV Bliesen vs. SV Fellbach
    Samstag, 11. Januar 2020
    Spielbeginn: 20 Uhr
    Einlass: 19 Uhr
    Spielort: Sportzentrum St. Wendel

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige