Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Dienstag, 19. März 2019,

    Bliesen: U18-Volleyballer erfüllen sich DM-Traum

    Emmelshausen. Der große Traum von der Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften – er wurde tatsächlich wahr für die U18-Volleyballer des Drittligisten TV Bliesen. Und am Ende hatten sich selbst ein wenig überrascht. Gemeinsam mit ihren Trainern Gerd Rauch und Matthias Pons sowie einer tollen Fangruppe war das Team in der Nähe von Boppard zu ihrem Saisonhöhepunkt angetreten. Zwischen den sechs besten Teams aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland geht es bei den südwestdeutschen Meisterschaften traditionell immer intensiv zur Sache. Denn nur als Finalist einer Regionalmeisterschaft qualifiziert man sich für die nationalen Titelkämpfe. Die Konkurrenz ist stark und die Tickets sind ebenso heiß begehrt wie schwer zu ergattern. Doch am Ende gelang vieles, was man sich in den vielen Trainingseinheiten zuvor erarbeitet hatte.

    Nach Platz eins in der Vorrundengruppe, die man vor Eintracht Wiesbaden und Herxheim abschließen konnte, traf die Mannschaft im alles entscheidenden Halbfinale auf Ausrichter TV Bad Salzig. Beide Teams duellierten sich auf Augenhöhe und es entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch. Nur Kleinigkeiten gaben den Ausschlag über den knappen Satzgewinn für die Bliesener Jungs um Zuspieler Niklas Hinsberger und Kapitän Maikel Egowzew. Mit 25:23 ging Bliesen hauchdünn in Führung. Und auch der Start in den zweiten Satz gelang, jedoch ließen sich die Gastgeber nicht ohne Gegenwehr abschütteln und bis Mitte des Satzes war die Partie nach wie vor offen. Als Diagonalspieler Robin Kraus zwei Asse servierte und auch im Angriff für direkte Punkte sorgte, gelang Bliesen mit einem starken Zwischenspurt die Vorentscheidung. Am Ende konnte Bad Salzig den letzten Aufschlag von Fynn Krämer nicht mehr richtig unter Kontrolle bringen und so zog der TVB unter großem Jubel der mitgereisten Fans ins Finale ein.

    Gleichzeitig bedeutete dies die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften, die am 27. und 28. April in Mühldorf am Inn ausgespielt werden.

    Im Endspiel gegen die TuS Kriftel, die sich zuvor gegen Eintracht Wiesbaden durchsetzen konnte, hatte man im ersten Satz etwas mit der Annahme zu kämpfen, lieferte dem Gegner aber einen großen Kampf. Als Kriftel den ersten Satz für sich entschied, zeigten die Saarländer eine tolle Reaktion und gewannen den zweiten Satz nach zwischenzeitlichem Rückstand. Dabei sorgten mutige Sprungaufschläge für den Unterschied und den Ausgleich zum 1:1. Der Tie-Break war bis zum Seitenwechsel (8:7) eine ausgeglichene Angelegenheit und Bliesen zeigte ein tolles Spiel gegen die favorisierten Hessen. Am Ende schaffte Kriftel es mit guter Verteidigung und paar starken Breaks den Entscheidungssatz mit 15:12 für sich zu entscheiden. Bliesen war seinerseits kein bisschen enttäuscht, hatte ein starkes Spiel geboten und war mehr als glücklich über das Erreichte. Zum ersten Mal seit drei Jahren (U14 des TV Bliesen bei der DM in Hamburg) qualifizierte sich ein saarländisches Team im männlichen Bereich für die Deutschen Meisterschaften und darf sich mit den besten Mannschaften Deutschlands messen. Und vielleicht überraschen sie sich am Ende nochmals selbst.

    Der Bliesener U18-Kader:
    Zuspiel: Niklas Hinsberger, Felix Hubertus
    Außenangriff: Lars Franke, Maikel Egowzew, Fynn Krämer, Nils Kümmel
    Mittelblock: Maximilian Klein, Bela Hampel
    Diagonal: Philipp Heß, Robin Kraus
    Libero: Mateo Hampel, Jakob Miedreich
    Trainer: Gerd Rauch
    Co-Trainer: Matthias Pons

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige