Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Donnerstag, 18. Januar 2018,

    Berschweiler: Schwelbrand sorgte für Feuerwehreinsatz

    Am frühen Mittwochabend brach im Marpinger Ortsteil Berschweiler, in der Straße „Auf Weißmauer“, ein Schwelbrand im Keller eines Einfamilienhauses aus.
    Die Bewohner stellten gegen 18:20 Uhr Brandgeruch und eine leichte Verrauchung im Kellergeschoß des Hauses fest und alarmierten umgehend die Rettungskräfte. Danach verließen sie das Haus. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr ging diese, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, zur Erkundung in den Kellerbereich des Wohnhauses vor.

    Der Brandherd konnte rasch lokalisiert werden. Es handelte sich um einen Schwelbrand im Bereich einer Küchenzeile. Offenes Feuer war zu diesem Zeitpunkt nicht sichtbar.

    Jedoch war bereits eine starke Rauch- und Hitzeentwicklung feststellbar. Umgehend wurde eine Überdruckbelüftung durchgeführt, damit der Rauch und auch die Hitze aus dem Raum geblasen werden konnten.

    Der Brand konnte binnen kurzer Zeit gelöscht werden. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr und den Einsatz des Hochdrucklüfters konnte, nach derzeitigem Kenntnisstand, der Sachschaden auf den Brandraum begrenzt werden.

    Abschließend wurde der Brandbereich mit einer Wärmebildkamera auf eventuell versteckte Glutnester abgesucht.
    Der Einsatz für die Feuerwehr war nach gut zwei Stunden beendet. Verletzt wurde niemand.

    Im Einsatz waren: Löschbezirke Berschweiler, Marpingen, Rettungswagen Malteser Tholey sowie die Polizei.

    Diesen Beitrag teilen: