Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Mittwoch, 20. Mai 2020,

    BBZ St. Wendel bietet Umschulung zum staatlich geprüften Assistenten für Ernährung und Versorgung an

    (Foto: Sebastian Schäfer)

    Neben der Umschulung/Weiterbildung zum staatlich anerkannten Erzieher ist es an der Dr.-Walter-Bruch-Schule nun auch möglich, eine Umschulungs-/Weiterbildungsmaßnahme zum staatlich geprüften Assistenten für Ernährung und Versorgung mit dem Schwerpunkt Haushaltsführung und ambulante Betreuung (HAB) zu absolvieren. Besonders erwähnenswert ist, dass Umschüler direkt in die Oberstufe (Klassenstufe 12) einsteigen.

    Aufnahmevoraussetzungen für den Einstieg in die Oberstufe der HAB sind ein mittlerer Bildungsabschluss und eine mindestens dreimonatige praktische Erfahrung in diesem Berufsfeld. Sonstige schulische oder berufspraktische Qualifizierungen, wie z. B. ein Hauptschulabschluss in Verbindung mit einem Vorbereitungskurs bei der Bundesagentur für Arbeit werden als gleichwertig anerkannt.



    Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an einer solchen Maßnahme ist ein Bildungsgutschein, den man unter bestimmten Voraussetzungen beim Jobcenter erhält.Der Bildungsgutschein ist ein Instrument der Bundesagentur für Arbeit und der Jobcenter zur Förderung der beruflichen Weiterbildung. Mit dem Bildungsgutschein werden die Kosten für die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung übernommen.Beantragen können ihnArbeitslose, aber auch Arbeitnehmer, denen die Kündigung droht oder deren Arbeitsvertrag ausläuft und für die eine Förderung notwendig ist.

    Damit die Förderung mit einem Bildungsgutschein gewährt wird, müssen u.a. folgende Bedingungen erfüllt sein: Vor Beginn der Teilnahme muss eine Beratung durch die Agentur für Arbeit erfolgt sein. Zusätzlich muss eine Notwendigkeit der Teilnahme gegeben sein, um etwa Arbeitslose beruflich einzugliedern oder eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden.

    Ist Ihr Interesse geweckt? Dann vereinbaren Sie zeitnah einen Termin bei Ihrem Jobcenter. Stellt man dort fest, dass die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen, erhalten Sie einen Bildungsgutschein, mit dem Ihnen die Übernahme sämtlicher Weiterbildungskosten und ggf. die Weiterzahlung des Arbeitslosengeldes zugesichert wird.

    Mit dem Bildungsgutschein vereinbaren Sie anschließend ein Beratungsgespräch mit der Schule (Dr.-Walter-Bruch-Schule, Wendalinusstr. 26, Tel.: 06851 93200, Mail: sbbz@dr-walter-bruch-schule.de). Aus aktuellem Anlass möchten werden Sie gebeten, von einer persönlichen Vorstellung vor Ort abzusehen.

    Bei weiteren Fragen können Sie sich direkt an die zuständige Trägerstelle des Ministeriums für Bildung und Kultur in Saarbrücken wenden (azav@bildung.saarland.de).

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige