Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Freitag, 22. März 2019,

    Alsweiler: Generalsekretär Christian Petry (MdB) und Gemeindeverbandsvorsitzender Volker Weber ehren langjährige Genossen

     Alsweiler. Am 8. März fand das Heringsessen der SPD Alsweiler und des Gemeindeverbandes Marpingen in der Cafeteria der Sporthalle statt. Alsweilers SPD-Vorsitzender Theo Neis konnte weit über 60 Gäste zu dieser gelungenen Veranstaltung begrüßen. 

    Der Generalsekretär der SPD Saar und Bundestagsabgeordneter Christian Petry informierte die interessierten Zuhörer über das aktuelle politische Geschehen in Berlin und im Saarland. Aber vor allem war die anstehende Europawahl ein bedeutendes Thema, schließlich ist die europäische Einigung ein Herzensanliegen von ihm, die Europapolitik wird vom ihm als europapolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion wesentlich gestaltet und geprägt. 

    Bürgermeister Volker Weber stellte in seiner engagierten Rede die Kommunalpolitik und die damit verbundenen Herausforderungen und Aufgaben in den Fokus. Er konnte aber auch viel Positives berichten und hat einige bereits umgesetzte Projekte angesprochen, wie der neue barrierefreie Zugang zum Friedhof Alsweiler, der Umbau des ehemaligen Kindergartens zum Vereinsheim, die Ansiedelung eines neuen Cafés mit der Errichtung eines Geldautomaten im Dorfzentrum und der Umbau des ehemaligen Pfarrhauses zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums. 

    Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung langjähriger Mitglieder durch Generalsekretär Christian Petry und den Gemeindeverbandsvorsitzenden Volker Weber. Es wurden Theo Neis und Karl-Heinz Kauth für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Auf 45 Jahre Mitgliedschaft bringt es Dr. Alfred Neis, der auch jahrelang der erste Beigeordnete der Gemeinde war und jahrzehntelang das Amt des SPD-Gemeindeverbandsvorsitzenden innehatte. 

    Dieses Trio, welches seit Jahrzehnten für die Sozialdemokratie aktiv ist, erhielt neben einer Urkunde und einen üppigen Präsentkorb, vor allem durch den langen Beifall der Gäste die verdiente Wertschätzung für dieses außergewöhnliche Engagement. 

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige