Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Mittwoch, 4. September 2019,

    Abtei Tholey: So sehen die neuen Richter-Fenster aus!

    Seit knapp einem Jahr ist bekannt, dass Gerhard Richter, der teuerste lebende Künstler der Welt, die drei neuen Hauptchorfenster in der Tholeyer Abteikirche entwirft. Nun ist auch bekannt, wie die neuen Fenster aussehen werden.

    Am Dienstagabend präsentierte die Abtei Freunden und Förderern des Klosters Richters Entwürfe für die drei Hauptchor-Fenster. Die Entwürfe sind einmal zwei Meter groß und aus Milchglas gefertigt.

    Am heutigen Mittwoch werden die Entwürfe auf einer Pressekonferenz in der Abtei Tholey den nationalen und internationalen Medien vorgestellt. Um 11 Uhr sollen die Entwürfe in Originalgröße an der Außenfassade der Abteikirche ausgerollt und einen Tag gezeigt werden. Das Ausrollen der Entwürfe kann mit Hilfe eine Live-Cam auf https://abtei-tholey.de/renovierung.html live mitverfolgt werden.

    Bislang schuf Richter erst ein Kirchenfenster

    Bislang hat der 87-jährige Richter in seinem Leben erst ein Kirchenfenster entworfen: 2007 schuf er das neue Südquerhausfenster des Kölner Doms. Das Kölner Richter-Fenster wurde in Kürze – auch wegen der Kritik des damaligen Kölner Erzbischofs Kardinal Meisner – das wohl berühmteste Fenster Deutschlands.

    Zur Information:

    Die Abtei Tholey in Tholey im Saarland ist ein Benediktinerkloster im Bistum Trier. Das Kloster wurde 634 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt und gilt als ältestes Kloster auf deutschem Boden. Die heutige frühgotische Abteikirche aus dem 13. Jahrhundert zählt zu den ältesten gotischen Kirchen Deutschlands.

    Seit Mai 2018 ist die Tholeyer Abteikirche wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten geschlossen. Die Kirche wird unter anderem eine neue Orgel, eine neue Innenbeleuchtung und neue Fenster bekommen. Zudem soll das Hauptportal renoviert werden. Die Renovierungsarbeiten sollen im Sommer nächsten Jahres fertig sein.

    Diesen Beitrag teilen:
  • Anzeige

  • Anzeige