Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Dienstag, 1. August 2017,

    Volleyball: Connor Lammey verstärkt Bliesener Blockspiel

    Bliesen. Volleyball-Drittligist TV Bliesen hat für die kommende Saison den 22-jährigen Connor Lammey unter Vertrag genommen. Der 1,99 Meter große Mittelblocker stammt aus dem amerikanischen Philadelphia und spielte zuletzt für die Grand Canyon University in Phoenix/Arizona. Zuvor war er für das Universitätsteam der Lewis University in Illinois aktiv und gehörte sogar zum Aufgebot der amerikanischen Jugendnationalmannschaft. Der Neuzugang, der sich selbst als lautstarken und dynamischen Spieler bezeichnet, freut sich auf seine erste Auslandsstation. „Ich bin gespannt auf die Zeit in Deutschland und hoffe, dass ich mich hier verbessern und mit dem Team erfolgreich sein kann“ beschreibt Lammey, der bisher noch nicht viel von Deutschland kennt, sich aber darauf freut „das Land und seine Kultur kennenzulernen.“

    Für die USA bei der Jugend-WM

    Als bisher größten Erfolg bezeichnet der sympathische Athlet seine Zeit als Mitglied der amerikanischen Jugendnationalmannschaft. Im Jahr 2013 bestritt er mit dem Team der USA die Weltmeisterschaften der U19 und gehörte dabei zur Startaufstellung. „Das war meine beste Erfahrung im Volleyball-Sport bisher“ gesteht der Blockspieler. Seine Volleyball-Laufbahn möchte er nun in Europa fortführen hat sich nach einem kurzen Gastspiel in England nun dem TV Bliesen angeschlossen. Zu einem guten Volleyballspieler gehören für Connor Lammey dabei nicht nur eine gute Physis: „Du brauchst auch ein gutes Auge sowie ein entsprechendes Spielverständnis. Nur dann kann man erfolgreich sein“ charakterisiert Lammey die wichtigsten Erfolgsmerkmale für die Sportart, die er seit der 7. Klasse ausübt.

    Hoch und agil im Block

    Der Neuling soll dem Bliesener Netz- und Blockspiel zusätzliche Präsenz und Aktionshöhe verleihen. „Er agiert hoch im Block und bewegt sich dabei gut und flüssig zu den Außenpositionen“ beschreibt Trainer Rauch seine Eindrücke über den Neuzugang. „Nicht nur von der Spielanlage sondern auch im Hinblick auf Persönlichkeit und unsere Altersstruktur denken wir, dass er gut zu uns passen kann“ gibt der Coach zu verstehen. „Ich hoffe wir können die Top-Teams ärgern“ sagt Lammey, der neben Volleyball mit Büchern und Videospielen entsprechenden Ausgleich findet. Am 14. August starten Connor Lammey und seine neuen Teamkollegen in die heiße Phase der Saisonvorbereitung und werden dabei unter anderem bei Turnieren in Saarbrücken und Luxemburg erste Formtests absolvieren. Zudem ist für den 23. September ein Saisoneröffnungsspiel gegen einen attraktiven Gegner geplant.

    Kompakter Außenangriff

    Definitiv das Bliesener Schiff verlassen wird unterdessen Kapitän und Außenangreifer Markus Jungmann, der sich einer neuen sportlichen Herausforderung stellen wird. „Wir bedauern seine Entscheidung, danken ihm aber für seinen Einsatz in den letzten Jahren“ so Rauch. Da der Luxemburger Steve Weber künftig im Außenangriff agieren wird, stehen aktuell drei Spieler auf der Position zur Verfügung. „Aus den Erfahrungen der letzten beiden Jahre planen wir auf der Position mit vier Spielern“ äußert sich der Coach. In Kürze soll daher noch ein weiterer Neuzugang präsentiert werden. Mit den vier Spielern soll die Position noch etwas kompakter besetzt werden.

    Steckbrief | Connor Lammey
    Jahrgang: 1995
    Größe: 199 cm
    Position: Mittelblock
    Beruf: Student Sport- und Trainingswissenschaften
    Stationen: Grand Canyon University, Lewis University
    Erfolge: U19 WM-Qualifikation 2012, U19 WM-Teilnahme 2013 (Team USA)

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige