Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Dienstag, 5. Dezember 2017,

    St. Wendel: Unerlaubt vom Unfallort entfernt

    St. Wendel. Bei der Polizei in St. Wendel wurden am vergangenen Montag zwei Verkehrsunfallfluchten im Stadtgebiet angezeigt, bei denen es bislang noch keine Ansätze zur Ermittlung eines Unfallverursachers gibt. Der erste der beiden Unfälle ereignete sich zwischen dem 02. und 03. Dezember in der Carl-Cetto-Straße. Eine 22-jährige hatte dort ihren roten Ford Ka zum Parken abgestellt und entdeckte später, dass der Stoßfänger an der hinteren linken Fahrzeugecke großflächig eingedrückt ist. Der Schaden wurde wohl durch den Anstoß eines bislang unbekannten Fahrzeuges verursacht. Ein ähnlicher Unfall ereignete sich in der Nacht zum 04. Dezember. Auch hier kollidierte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem in der Birkenstraße abgestellten schwarzen Opel Corsa und hinterließ einen Schaden im Bereich der vorderen rechten Stoßstange und dem angrenzenden Kotflügel. Auch hier entfernte sich der Verursacher unerlaubt. In beiden Fällen hat die Polizei Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hinweise bitte an die Dienststelle in St. Wendel (Telefon 06851/898 0).

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige