Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Mittwoch, 24. Mai 2017,

    Theley: Reetdach der Johann-Adams-Mühle wird erneuert

    Die Johann-Adams-Mühle bei Theley ist weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt und beliebt. Eine große Besonderheit des historischen Ensembles ist insbesondere das Reetdach, das sogar ein Alleinstellungsmerkmal für die Region darstellt, wie auch das Landesdenkmalamt des Saarlandes angemerkt hat. Nachdem seit der letzten Erneuerung 35 Jahre vergangen waren, hatte nun erneut der berühmte Zahn der Zeit an dem Dach genagt.

    Ein Fachunternehmen aus Vechta in Niedersachsen hatte festgestellt, dass die Lebensdauer des Reetdaches abgelaufen ist und darum eine Neueindeckung des Daches zum Schutz der Touris-musattraktion unausweichlich ist.

    Die Arbeiten dazu haben im Mai begonnen. Sie sind derzeit in vollem Gange und sollen bis Anfang Juni abgeschlossen sein. Im Rahmen der Neueindeckung wird auch der Kaminkopf restauriert. Das unter dem Reet befindliche Gebälk bleibt hingegen erhalten. Die Ausführung erfolgt in enger Ab-sprache mit dem Landesdenkmalamt des Saarlandes. Die Sanierungskosten belaufen sich auf etwa 58.000 Euro.

    Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat bereits im Vorfeld zugesichert, sich an den entstehenden Kosten zu beteiligen. Der Eigenanteil, der von der Gemeinde Tholey für die Reet-dachsanierung zu bewerkstelligen ist, liegt damit noch bei 35 Prozent der Kosten.

    Die Johann-Adams-Mühle wurde bereits 1589 erstmals schriftlich erwähnt. Die heutigen Mühlenge-bäude stammen aus dem Jahr 1735. Bis 1934 zerrieben die Mahlsteine das Getreide der Bauern aus der Umgebung zu Mehl. Die Arbeit erledigten zwei Müller, die mit ihren Frauen und Kindern auch in den Mühlengebäuden lebten. 1982 zogen die letzten Bewohner aus. 1983 erwarb die Gemeinde Tholey das unter Denkmalschutz stehende Gebäude und renovierte es originalgetreu.

    Foto: Gemeinde Tholey/Peter Krämer

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige