Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Freitag, 10. Februar 2017,

    St. Wendeler Tafel bekommt Unterstützung der Stadt

    Die St. Wendeler Tafel versorgt bedürftige Menschen aus der Region kostenlos mit Lebensmitteln. Es gibt auch im St. Wendeler Land viele, die auf diese Art der Unterstützung angewiesen sind. Der Betreiber der Tafel in der Kelsweilerstraße, der Caritas-Verband Schaumberg-Blies, schießt jedes Jahr rund 50.000 Euro für den Betrieb der Einrichtung (Personalkosten, Miete, Sonstiges) hinzu. Geld, das für den Betreiber schwierig aufzubringen ist. Schon im Dezember 2016 stellte die SPD im Kreistag den Antrag, die Tafel finanziell zu unterstützen, was die CDU Mehrheitsfraktion ablehnte (wir berichteten). In der gestrigen Sitzung des Stadtrates hat die SPD Fraktion unter ihrem Vorsitzenden Torsten Lang den Antrag gestellt, die Tafel von Stadtseite mit einem Zuschuss von 25.000 Euro zu bedenken. Und ihr Ansinnen war zumindest in Teilen erfolgreich, denn Bürgermeister Peter Klär (CDU) unterstützt die Einrichtung. Bereits im letzten Jahr überwies die Stadt 8.000 Euro zum Betrieb der Tafel. Gestern beschloss der Stadtrat der Kreisstadt, wieder 8.000 Euro an Zuschuss zur Verfügung zu stellen, um Miet- und Personalkosten zu finanzieren. Die Lebensmittel der Tafel werden von Unternehmen aus der Region kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Stadtrat wird sich aber im Hinblick auf das Jahr 2018 wieder mit dem Thema beschäftigen. Eine Überlegung ist es, die anderen Kreiskommunen mit in die Finanzierung einzubeziehen, da nur rund die Hälfte der ca. 400 Haushalte, die die Tafel in Anspruch nehmen, aus St. Wendel kommt.

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige