Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Mittwoch, 8. Februar 2017,

    St. Wendeler Land: Programm für Straßensanierungen kommt

    Saarlands Innenminister und St. Wendels ehemaliger Bürgermeister Klaus Bouillon ist für seine zupackende und manchmal auch überraschende Art bekannt. Gestern sorgte der Minister mit einer weiteren Ankündigung für Furore. Den saarländischen Städten und Gemeinden sollen 20 Millionen Euro – hierbei handelt es sich nach Ministeriumsangaben um Restmittel – für die Sanierung von Straßen zur Verfügung gestellt werden. Das Geld bekommen die Kommunen, ohne dass ein Antrag gestellt werden muss. Wie viel Geld jeweils zur Verfügung gestellt wird, hängt von der Länge des kommunalen Straßennetzes ab. Innenminister Klaus Bouillon: „Aus meiner langen Amtszeit als Bürgermeister kenne ich die Sorgen und Nöte der finanzschwachen Gemeinden. Ich sehe es als meine Aufgabe an, den Kommunen tatkräftig zur Seite zu stehen, um ihnen notwendige Investitionen zu ermöglichen. Das ist nicht nur eine wichtige Hilfe für alle Bürgerinnen und Bürger unseres Landes, sondern auch ein warmer Regen für die Baufirmen.“

    Die Stadt St. Wendel und die Gemeinden des St. Wendeler Landes können mit folgenden Beträgen rechnen:

    St. Wendel 730.000 Euro
    Freisen 420.000 Euro
    Nohfelden 390.000 Euro
    Tholey 380.000 Euro
    Nonnweiler 310.000 Euro
    Marpingen 290.000 Euro
    Namborn 240.000 Euro
    Oberthal 180.000 Euro

    Mit den Arbeiten zur Sanierung der Straßen kann nach Worten des Ministers sofort begonnen werden.

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige